18.05.2015

wieder daheim :-)

hallo ihr lieben, 

nachdem wir über das verlängerte wochenende in norddeutschland
waren und jetzt wieder zurück sind, habe ich heute morgen unser
haus ganz in ruhe begrüßt, einen kleinen rundgang gemacht,
ein bisschen dekoriert... wollt ihr mit schauen?

los gehts - 

 hallo terasse :-)


 ein schönes plätzchen für das heutige frühstück :-)


wie schön wenn der garten so viel zur üppigen dekoration 
hergibt... ich genieße das gerade sehr!


hortensien sind einfach so dekorativ,
auch die pfingstrosen, die dazu noch so gut duften...



  hallo garten... mein lieblingsplatz unter dem kirschbaum!








 so, nun gehts hinein :-)
drinnen im wohnzimmer gibts einen neuen schreibtisch,
schaut mal:



(von car möbel)

ich war ganz happy als ich ihn gefunden hatte - so schön
schlicht, genau das was ich für die ecke wollte...



und darauf steht mein mini retro-telefon, hab es mal in baden-baden
in einem kleinen laden entdeckt und war sofort verliebt :-)



 und fürs sportliche ist auch gesorgt :-))



(den alten schleuderball fand ich auf dem 
speicher meiner eltern... immerhin war meine
mutter sportlehrerin! :-)

 oben im norden durfte natürlich ein besuch bei deerberg in velgen
nicht fehlen... dort hab ich einen traumhaften quilt erstanden.

eine motivation, um heute das bett mal richtig 
ordentlich zu machen :-))


 also eine günstige gelegenheit für ein blog-foto... :-)


 so, nun bin ich wieder ganz daheim angekommen und werde ich 
mal den dingen widmen, die da so anstehen... während ich hier
schreibe, piept schon die die fertige waschmaschine 
aus dem keller...  :-)

ach und a propos quilt: kennt ihr den film
"ein amerikanischer quilt" mit winona ryder?
der film ist schon etwas älter, aber wirklich
zauberhaft anzusehen - mein heutiger dvd-tipp
für euch! :-)



liebe grüße,



08.05.2015

gescrapptes & geraspeltes


 hallo ihr lieben,

heute habe ich einen shopping-tipp für euch: habt ihr auch einen tedi-markt in der nähe?
das sind ein-euro-fundgruben, die ihre filialen z.t. wirklich nett gestalten, so dass der
schnäppchen-einkauf gute laune bringt :-) mich interessiert bei tedi vor allem das kreativ-
sortiment. schaut mal, diese netten tags habe ich dort gefunden:

denn für mich gilt beim scrappen  - ähnlich wie bei klamotten auch  - dass die coolen
dinge gern mit netten basics kombiniert werden dürfen, die nicht teuer sein müssen.
z.b. stehen die tedi-tags den tim holtz kärtchen doch wirklich gut zu gesicht :-)


 auch dieses web-band empfehle ich schon immer fleissig meinen
 mitscrapperinnen :-)) (von - tadaa - tedi :-)


das beste: vor ein paar tagen erstand ich dort die uhu permanent 
kleberollen für einen euro :-) da schlug mein scrapperherz natürlich
merklich höher - ich weiss nicht wie es euch geht, aber mein verbrauch an 
kleber ist riesig... und da macht es schon einen unterschied, ob der roller
4,95 oder 1 euro kostet...


 mit kleberrolle und tedi tags hab ich gleich losgelegt...


und zur feier des tages meinen gehüteten tim holtz filmstrip angebrochen :-)


 hier das ganze layout - ich finde, die tedi-tags fügen sich super ein, 
noch ein paar layer, klekse und eyelets und fertig :-))



 *

 als der hunger kam, ging's dann richtung küche... dort steht seit ein paar wochen
der sehnlich erwartete thermomix und seit er da ist, wurden die anderen
küchengeräte vernachlässigt... denn der thermomix kann natürlich einfach viel.
neben den leckeren gerichten, die wir uns in den letzten wochen zubereitet haben,
koche ich ständig nachschub unserer geliebten erdbeermarmelade mit extra wenig zucker.
hier funktioniert problemlos 1:4 mit dem "super gelierzucker". dass die marmelade
dann vielleicht nicht ganz fest ist, stört uns nicht - es ist einfach ein superfruchtiger
aufstrich - und selbstgemacht, d.h. wir wissen einfach, was drin ist.



doch dann kam tatsächlich der tag, an dem mal kein thermomix-gericht
geplant war :-)) und ich blätterte in imke johannsons buch
deko liebe kochen. es ist so wunderschön gelayoutet, in zarten farben.

 das beste fand ich: zu einigen der gerichte gibt es sogar videos!
also schauten wir uns an, wie imke ihr kartoffelrösti zubereitet.
im video benutzt sie den raspelaufsatz der kitchen aid.

da fiel mir ein, dass bei uns ein solcher schon ewig sein dasein in der
vorratskammer fristet - in der noch ungeöffneten packung!


 endlich hatte ich daraufhin lust, ihn wirklich auszupacken...
wir haben damit kartoffel geraspelt und rösti gemacht - sehr lecker.
dann wollten wir geraspelte rohkost ausprobieren.
(natürlich kann man diese auch im thermomix machen, klar :-)
aber die variation macht eben manchmal die freude aus...



und ich gebe zu, dass ich trotz all der geräte bisher geraspelten karottensalat
 am liebsten einfach schnell gekauft habe (...)
- aber damit ist jetzt schluss :-))


in der packung befinden sich ja drei raspelaufsätze.
zum raspeln von karotten und kohlrabi eignet sich am 
besten der aufsatz mit den angerundeten öffnungen:


dann gibt es einen aufsatz zum scheiben schneiden (z.b. für gurken)
und einen dritten (mit zackigen öffnungen), der sehr kleine raspel macht
(z.b. für parmesan). das ist eigentlich schon alles, was ihr wissen müsst
um loszulegen! (und dafür lag mein raspler nun 2 jahre rum, weil ich 
nicht recht wusste, was ich damit machen soll... :-)))


hier eine ganz einfache wenngleich stets leckere kombination:
schinken-käse-nudeln (bei uns glutenfrei) mit raspel-rohkost:



und wie raspelt ihr lieber? mit dem thermomix oder der kitchen aid
- oder per hand (oder gar nicht und geht kaufen :-)?

lasst es euch gutgehen und bis zum nächsten mal :-)



02.05.2015

greengate sessel & CAR 2015



hallo ihr lieben,

wohin ist die zeit geflogen - ist noch jemand hier?? :-)

mich gibts noch

wenn ihr lust habt, zu lesen,
was in der zwischenzeit so los war, dann macht euch doch vorher 
vielleicht einen kaffee, denn achtung - der post ist heut lang :-))

*

ich sitze gerade in meinem neuen lieblingssessel ♥
unser sessel im bastelzimmer hat einen neuen bezug bekommen -

schaut mal:


 für den sessel wünschte ich mir einen richtigen bezug,
anstatt der übergeworfenen quilts - ihr erinnert euch?



den zu nähen wollte ich mir nicht selbst zumuten... und so begann eine
mittlere odysee :-) zuerst suchte ich nach einem polsterer/schneider,
der mir den bezug aus greengate stoff nähen würde – und das stellte
herausforderung no. 1 dar :-)

denn 99%  aller polstermöbel-bezieher schwören (aus gutem grund)
nur auf ihre eigenen stoffe, da sie deren strapazierfähigkeit garantieren
 können... ABER irgendwann fand ich einen gutmütigen menschen,
den ich mit großen augen und viel begeisterung überzeugen konnte :-))
 schließlich erklärte er sich mit viel zögern bereit, den bezug
(... natürlich auf meine verantwortung..) anzufertigen.

... doch nun kam herausforderung no. 2 - denn er wollte dafür ganze
5 meter material! 5 meter green gate stoff (phoebe mint) aus einer
längst vergangenen kollektion (ich glaube winter 2013) - ihr könnt es
euch vorstellen! greengate selbst hatte natürlich nichts mehr auf lager
und die suche online und via instagram brachte auch keine großen
ergebnisse mehr.... (wie  auch... der ganze stoff steckt ja
schon in meinem bastelzimmer :-)) aber: aufgeben kam für
mich nicht in frage!

also stückelte ich die 5 meter zusammen - aus tischdecken
geliefert aus dänemark, aus stoffresten aus der schweiz (wow - was für ein
porto...) und weiteren restteilen internationaler herkunft :-) ...  irgendwann
war dann endlich alles hier reingetrudelt und ich trug stolz mein körbchen
 voller reststoffe zum schneider (den ich übrigens letztlich lokal fand
und nicht online!)... und dann begann wiederum eine spannende wartezeit,
aber: es hat sich gelohnt!!  ♥


*

und dann war da ja noch die CAR 2015 –
und ich bin bestimmt die späteste, die davon berichtet :-)

es war wirklich sehr sehr schön, dort zu sein und für mich
war es die erste CAR. eigentlich wollte ich kurz vorher
mit der layout-scrapperei aufhören (!)  – es wurde mir einfach zu
aufwendig, jedes foto immer als 12x12 layout zu verscrappen –
und es gingen mir auch die inspirationen aus...

doch dann – die CAR hat mir den totalen scrap-flash verpasst :-)

neben den unterhaltsamen workshops  (mit supernetten
workshopleiterinnen ♥ ) hat es für mich (die ich eher schüchtern bin!)
vor allem der austausch mit den anderen scrapperinnen spannend gemacht.

 
 ich auf der CAR

als ich hinfuhr, kannte ich praktisch niemanden – und zurück fuhr ich inspiriert
von so vielen netten gesprächen und kontakten, neuen scrap-techniken, neuem
material... und nicht zuletzt mit einer riesigen shopping wunschliste :-) (einiges
davon konnte schon vor ort erledigt werden :-))

durch die CAR erlebte mein bastel-arbeitsplatz einen
fundamentalen wandel :-) von hier:





zu hier:




total begeistert war ich vom niiiedlichen instax drucker,
den barbara mitgebracht hatte - und legte mir gleich einige
mini alben dafür zu - denn ich fand 4x4-layouts den perfekten
wiedereinstieg in mein fast schon aufgegebenes layout-scrappen .-)

auf der CAR hatten wir spaß-fotos auf dem instax ausgedruckt –
und ich hab meines gleich verscrappt:




ein 4x4-layout dauert nur einen moment und sofort
hält man ein zauberhaftes werk in händen - herrlich :-)

am liebsten stopfe ich die mini-layouts gerade bis oben hin voll mit
zeugs wie jute-webstoff, metall-klammern oder film-strip, tobe mich mit
 dabber und schablonen aus, schiebe durch meine cuttlebug
(war fast in vergessenheit geraten :-), was mir in die finger kommt,
  layere abgerissene papiere - und setze überall eyelets  :-))

nach so einem mini-layout bleib ich dann meistens am scraptisch
hängen. und das schönste: ich scrappe wieder auf 12x12!

ich hab nämlich begriffen, dass ich nicht 500 urlaubsfotos
auf großen layouts verscrappen MUSS - sondern ich suche
mir 2-3 schöne fotos und verscrappe sie mit hingabe :-)

und während ich werkele, denke ich noch ab und zu
an die CAR - schön wars! (und tim holtz, bei dem seither
kräftig die kasse klingelt, freut sich sicher auch, dass
ich da war :-))



*

ende april hab ich in münchen mein
letztes seminar-modul bei pierre franckh gemacht.

nun bin ich "erfolgreich-wünschen-coach"! :-)

die ausbildung war toll und ist ein zusatz zu meiner
systemischen coach-ausbildung. studiert hab ich ja
kommunikation/medienwissenschaften - und vor
3 jahren ließ ich mich zum personzentrierten
coach ausbilden.

eine kleine blogseite gibts schon :-)

sie schlummert noch und darf langsam aufwachen...
ich freu mich sehr über eure besuche!! tragt euch
doch als leser ein, wenn ihr interesse an kleinen,
kostenlosen coaching-tipps für den alltag habt!

je mehr leser da sind, umso mehr motiviert es mich
natürlich, auf dem blog aktiver zu werden und
euch mit hilfreicher inspiration zu versorgen :-)

*

ihr lieben, das wars für heute :-)
bis zum nächsten mal,

eure







26.02.2015

happy spring! ♥


hallo ihr lieben,

heute kommen bunte häkelgrüße 
aus dem geliebten zuhause!




inspiriert von den ersten 
frühlingsboten in der natur ...






kleine wimpelketten in vorfreude auf 
die wärmere, buntere jahreszeit... ♥




... untersetzer in frischen farben
für gute laune am frühstückstisch :-)






gehäkelt aus paketschnur
entstehen naturfarbene lieblings-osterkörbchen!










ich wünsch euch einen wunderschönen frühling!

 ♥