15.07.2014

tutorial rundkissen (und fertige granny decke :-)

 JETZT scheint die sonne und hier folgt auch schon das versprochene 

tutorial für ein selbstgenähtes rundkissen, z.b. für die terassenbank...

und so sieht das fertige exemplar aus:


kennt ihr das auch - dass ihr euch seit langem fragt, wie genau das projekt X
funktionieren könnte... aber eigentlich keine lust habt, irgendeine 
lange anleitung ohne bilder durchzulesen... 

so ging es mir mit dem rundkissen! ich stand irgendwie
auf dem schlauch und hab mich immer wieder
gefragt, WIE denn das gehen könnte, 
wenn ich mal eines irgendwo gesehen hab.

und dann kam mir (endlich...) die lösung zugeflogen, irgendwann
machte es "klick" und ich zeig euch jetzt hier, wie ich es genäht hab.
(sicherlich gibt's auch genügend andere varianten). 

zum (hoffentlich) guten verständnis der anleitung hab ich 
für euch schritt-für-schritt-fotos gemacht -  also los gehts:




ihr braucht: lieblingsstoff (ca. 120 x 50 cm), reißverschluss (ca. 50 cm),
passender uni-farbener stoff (ca. 20 x 20), passende wolle & häkelnadel,

gesamt ca. 3 stunden zeit, evtl. schönes hörbuch nebenbei 
und griffbereit heißen kaffee :-)

evtl. für das kissen runde innenkissen kaufen/bestellen:
für ein gut gefülltes kissen 50er innenkissen nehmen, 
für ein luftig-locker gefülltes kissen reicht ein 40er.
am besten, ihr habt mehrere da und probiert aus, 
welche am besten zu eurem kissen passen.



1. aus dem lieblingsstoff kreis ausschneiden (durchmesser bei meinem: 42 cm)

2. kreis mittig oder nach 2/3 gerade durchschneiden und reißverschluss einnähen

  (stoff: tilda)

3. längliche stoffbahn/rechteck zuschneiden: (ca. 120 x 25 cm)



 4. die schmalen seiten muster auf muster aufeinanderlegen und zusammennähen zum kreis

5. muster auf muster am rand entlang auf dem kreis feststecken, dann nähen.


 6. alles wieder auf rechts drehen - das kissen kommt langsam in form :-) 

 

 7.  der richtige moment für einen kaffee und ein gemütliches plätzchen
oder die lieblingsserie nebenbei - denn jetzt wird gehäkelt!

 (noch ein hinweis zuvor: wer nicht häkeln kann oder mag, kann natürlich auch 
eine stickarbeit, ein bügelbild oder eine sonstige dekoration für den zierkreis 
verwenden. unter das häkelwerk wird ja ein stoffkreis genäht - dieser ist
natürlich auch blanco - also ohne häkelverzierung - vorstellbar!)


ich habe eine 3er nadel verwendet und weißes baumwollgarn 
(mille fili) von wolle rödel.
da dies kein häkel-tutorial ist, nur kurz ein vorschlag zum häkeln des 
kreises: einige luftmaschen anschlagen, zum kreis schließen.

in den kreis ca. 12-16 stäbchen häkeln, in der nächsten reihe jeweils ein stäbchen, 
dazwischen eine luftmasche, dann z.b. eine reihe luftmaschenbögen, 
darüber immer drei stäbchen in einen bogen und zwei luftmaschen etc.

der kreis z.b. mit einer muschelborte abschließen (3 stäbchen in dieselbe masche, 
danach eine feste masche usf.) und die fäden auf der rückseite vernähen.

mein fertiger häkelkreis hat einen durchmesser von 18 cm.


 8. das fertige häkelwerk wurde in meinem beispiel auf einen weißen stoffkreis genäht. 

ich hatte dafür z.b. noch weißen gardinenstoff von ikea übrig, 
der sich gut für solche basics eignet. 

den häkelkreis auf den doppelt gelegten uni-farbenen stoff legen, 
als vorlage, um 2 stoffkreise auszuschneiden (zzgl. nahtzugabe!). 

die stoffkreise auf links legen und an den rändern zusammennähen, kleine 
öffnung zum wenden lassen, dann auf rechts drehen und den stoffkreis glatt bügeln.

(tipp: es lohnt sich ein möglichst accurater kreiszuschnitt, sonst hat der später auf rechts 
gewendete kreis dellen oder ist unsymmetrisch!)




9. nun den häkelkreis am rand entlang auf weißen stoffkreis aufnähen.



 10. nun geht es zurück zum kissen: der obere stoffrand der kissenöffnung 
soll sich kräuseln. dazu an der nähmaschine die größte stichlänge wählen 
und faden anfangs gut fixieren (= 2-3 mal vor und rückwärts nähen). 

dann entlang der stoffkante mit lockeren, großen stichen nähen und den 
faden am ende nicht vernähen, sondern mit viel spiel abschneiden. 

nun vorsichtig am faden ziehen!
so lässt sich der stoff kräuseln. falls der faden reißt, 
lässt sich das auch in etappen nähen und kräuseln.

die variante ist, den stoff direkt beim nähen zu kräuseln und über die 
kräuselung zu nähen, geht auch!

 jetzt müsste es so aussehen:



11. nun wird der auf stoff genähte häkelkreis über die öffnung genäht. 

dafür zuerst feststecken. dies ist evtl. leichter, wenn ihr für's feststecken 
schon das füllkissen einlegt.


nun den kreis vorsichtig aufnähen - fertig! :-)



jetzt habt ihr ein schickes rundkissen, 
noch dazu selbst genäht - herzlichen glückwunsch!! 

;-)

*


und wo kommt es nun hin? 

vielleicht zum hasen?



oder zur decke?


 denn jaa - meine granny decke von hier ist nun fertig!


sie besteht aus 99 quadraten, umhäkelt mit einer muschelborte.


 gedacht ist sie für das bastelzimmer und den oberen balkon, 
zur wärmung an langen abenden...


... und mit kissen ist's natürlich noch gemütlicher :-)


 viel spaß beim nähen! ich hoffe, die anleitung war verständlich!!!



 und noch ein hinweis:
nachdem ich häufiger nach dem muster von meiner ersten granny-decke
gefragt worden bin (mit sechseckigen grannys), hab ich für das verwendete 
hexagon-granny nachträglich ein tutorial geschrieben.

an dieser stelle nochmals danke an leserin simone, 
die am wochenende nicht locker gelassen hat, dass ein tutorial her muss ;-)
hat mich sehr gefreut liebe simone, dass du die decke nachhäkeln möchtest:

 hier ist die anleitung nachgetragen.


liebe grüße an euch alle!



10.07.2014

juli 2014

hallo ihr lieben,

danke für eure netten kommentare :-) hat mich sehr gefreut!

eigentlich wollte ich ein kissen-tutorial für euch posten, 

doch ich warte sehnlich auf

SONNE

damit die fotos sonnig-freundlich-hell werden :-))

doch leider...strömender regen SEIT TAGEN und das im JULI...

ABER
ganz ehrlich: ich liebe auch regentage,
als ausrede dafür, dass man sich zuhause gemütlich einkuscheln kann :-)


kommt ihr mit an den kamin?

 

 draußen der strömende regen und drinnen
das flammen-flackern... herrlich! :-)


da hol ich mir die nähmaschine doch
 ins wohnzimmer und bleibe hier... 


den kamin haben wir uns anfertigen lassen - 
es ist ein bio-ethanol-kamin - kaum zu sehen, oder?


er rußt nicht, macht keine arbeit, aber das feuer
brennt wunderbar und wärmt total.

 daneben steht unser "self-made" TV-Schrank,
der endlich fertig geworden ist!! :-)

ursprünglich ein kleiderschrank:


wir haben ihn von innen umgebaut, fächer ausgesägt,
neue eingesetzt und das ganze wieder in der hellen
farbe angestrichen - seht ihr die veränderungen?


vorher             -            nachher

 nun passt der fernseher rein, cds, dvds und einige fotoalben auch ...


aber das schönste:

wenn man's nicht braucht, kann mans zumachen und das wohnzimmer sieht
wieder schön ruhig und friedlich aus :-))
 

die idee für den schrank hab ich irgendwann mal aus gilmore-girls :-)
könnt ihr euch erinnern, als rory ins studentenwohnheim zieht
und ihre großmutter ihr das gemeinschafts-wohnzimmer einrichtet?
da gab es einen ähnlichen schrank, seitdem steht er auf meiner liste :-)

*


was kann ich euch noch zeigen? 
habt ihr lust, mit zur garderobe zu kommen?

das ist ein kleiner flur-bereich auf der linken seite, wenn wir ins erdgeschoss kommen.
hier wollten wir etwas holz-optik hin haben, für mehr gemütlichkeit. 

statt mit echten holz-paneelen (wie ursprünglich geplant)
sind wir am ende mit holz-laminat-platten vom baumarkt gekommen!

die haben uns auf anhieb gefallen.
gedacht sind sie ja eigentlich für den boden.

vorher...


etwas später...


als nächstes habe ich laaange
nach einem schränkchen für das telefon gesucht...

schmal, nicht besonders tief...und 
ein kleiner blickfang sollte es sein... :-)

ich hatte fast schon aufgegeben, 

da fand ich

dieses süße kleine perfekte... ach ja ...schaut doch mal...

 (gefunden bei car möbel)

 und so sieht sie nun aus, unsere garderobe:


die garderobenleiste von ib laursen haben wir
aus der gurkenfabrik...ebenso den holzhocker,
den ich bei einem späteren besuch dort entdeckte.


*


soo ihr lieben,
das war jetzt eine bilder-flut... seid ihr noch da? :-)

ich hoffe, es war die eine oder andere
inspiration dabei!

jetzt erstmal ein schöner kaffee...

vielleicht mit latte art - kennt ihr das?

eine super beschäftigung für regentage:




... und meiner:


;-))

aber auch schon ganz nett, oder? 


 macht's euch gemütlich!

LG


 p.s. das tutorial gibt's, wenn die sonne wieder rauskommt!
versprochen :-))

ihr wollt einen sneak?


na gut... ;-)




01.07.2014

juni 2014


 hallo ihr lieben,

schon ist es juli, ich konnte ihn nicht aufhalten, denn es
fehlte doch noch mein juni-post :-)) 


die zeit rast - aber wir rasen nicht mit, oder? 
wir hechten ihr nicht ständig hinterher, neiiin, wir genießen lieber erstmal 
eine wohlverdiente pause

oder? ;-) und atmen einmal tief durch... :-)

und wie wäre es denn mit einem schönen kaffee auf der terasse?

vor einigen wochen war die beeren-ausbeute in unserem garten einfach grandios - 

himbeeren, erdbeeren, johannisbeeren, kirschen... 

also haben wir plätzchen gebacken und damit verziert. 
auf zuckerguss halten die beeren besonders gut...


 nun kündigen sich die brombeeren an und wir können es kaum erwarten...


*



auf dem blog war es länger ruhig, denn ich war für 10 tage auf amrum...
soo schön, so ruhig.. die seele mal baumeln lassen...
(auch wenn das "auf knopfdruck" gar nicht leicht ist,
da braucht es ein paar tage um in den modus zu kommen...)

aber dann...


spazieren gehen... ohne eile



schauen... bloß weils schön ist...



 danach gings nach kurzer pause weiter nach zeeland, nähe middelburg,
wo wir zwei wochen mit der ganzen familie waren. wieder meer und frische luft -
jetzt fühle ich mich so richtig erholt :-)
gar nicht zu reden davon, dass die niederlande ein echtes paradis
zum deko- und möbelshopping sind...

*

noch ein update zu meinen einrichtungsfortschritten? ;-)

in meinem bastelzimmerchen wollte ich schon die ganze zeit die wand streichen.
 aber ich hatte keine lust auf einen komplett-anstrich, zumal der maler den raum gerade
erst weiß gestrichen hat. also hab ich mich für einen farb-balken hinter
dem nähtisch entschieden, in einem hellen mint-ton:


vor dem anstrich habe ich weiße klebe-sternchen auf die wand geklebt, die überstrichen
und danach wieder abgenommen wurden. so wird der farb-balken zu einem hingucker, oder?
ohne dass der rest der wände auch gestrichen werden muss, also ohne viel aufwand!

die weißen klebesterne hab ich von casa-di-falcone (es gibt auch andere formen wie punkte etc.):


man kann sie auch einfach auf die gestrichene wand kleben,
aber als schablone waren sie mir lieber.
und: die abgezogenen sterne lassen sich auch super nochmal verwenden!

diesmal werden sie 
vermutlich in zartrosa überstrichen,
und zwar im kinderzimmer :-)

 *


 beim einrichten von meinem nähzimmer wollte ich diesmal platz haben,
um meine bücher schön hinstellen zu können. schöne buchstützen hatte ich nicht
... umso mehr leere, aber schöne dosen stehen hier rum!

nur leider hält die leere dose keine schweren bücher!

aber habt ihr auch diese türstopper aus metall (z.b. baumarkt) zuhause rumstehen,
die zwar langweilig aussehen, aber wirklich schwer sind?

diese eignen sich wunderbar, um sie in schöne dosen und behälter aller art zu stellen
- fertig ist die schicke buchstütze! da können jetzt noch 10 schwere bücher dranlehnen,
die dose bleibt jetzt tapfer stehen :-))

*


jetzt strahlt die sonne draußen, kommt ihr mit auf die terasse?


dort sitze ich gerade und häkele fleissig weiter an meiner decke von hier...


 hier ist es schön besonders morgens, wenn die sonne einen weiteren sonnen-tag ankündigt...
gestern nachmittag allerdings gab es heftige schauer,
da hat es mich in die küche verschlagen...

immerhin ist da die kaffeemaschine in 
reichweite, was auch wieder ein vorteil ist :-))

und hier kommt ein seltenes foto,
wo ich tatsächlich mal selbst drauf bin!


 liebe grüße und lasst es euch gut gehen!

sonnige tage wünscht