28.08.2010

diese betten sind nicht zum schlafen da :-)

ich weiss nicht warum, aber ich liebe es, puppenbettchen in aufbewahrungshelfer umzufunktionieren. zum glück hat sich meine tochter bisher nicht beschwert, denn soweit ich mich erinnere, haben diese alle mal ihr gehört...


die große variante: babypuppen-gitterbett als zeitschriften-ablage auf rollen:



die mittlere variante: puppenwiege als teelicht-speicher:


die mini-variante: kleines puppenbettchen als badezimmer-utensilo:




alle drei habe ich mit weißem acryl-lack (matt) gestrichen. so entsteht mit wenig mitteln ein kleiner blickfang, ich mag sie alle drei.

für meine tochter habe ich als ersatz ein teddy boot gebaut: hierzu wurde eine baumarkt-holzkiste mit griffen mit mattem acryllack gestrichen, mittels schablonen auf maritim getrimmt und auf vier kleine rollen montiert. eine schnur dazu - das perfekte teddy bettchen auf rollen.





dazu gabs in hellblauem vichi-karo-stoff, gefüllt mit vlies, eine passende matraze, ein kissen und ein deckbettchen.

eine zeit lang ging alles gut. aber dann hat es mich wieder erwischt und es ist das passiert:





zum glück habe ich eine tolerante tochter :-) und sie hat mittlerweile einen ersatz, den ich ihr bestimmt nicht entwende (ein rosa plastik-puppenschiff :-)

lg claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen