26.08.2010

scrap-inspirationen-buch

schluss mit chaos: irgendwann in den letzten wochen hat es mich gepackt: ich habe eine lösung für meine zettelwirtschaft gefunden - ein a4 album (wenn man es album nennen will).

die "vorher"-situation: superviele einzelne zettel flogen bei mir auf dem scraptisch herum (der nicht ausschließlich scraptisch ist, was die situation verkompliziert :-) dies waren scrap-anleitungen, die ich mir ausgedruckt hatte, blätter aus zeitschriften, notizen über geplante projekte, ideen etc., ganz wichtig natürlich: einkaufslisten für scrap-material und und und.  irgendwann wurde das ganze so unübersichtlich (und es kommt ja ständig mehr dazu...) dass ich einen teil aussortiert habe, den anderen fein und übersichtlich gebündelt - in meinem neuen "scrap-inspirationenbuch" :-)




obenauf liegt eine transparente folie, auf der klebt die blüte






 innen ist es  sortiert nach "layout-ideen", "karten und buttons", "alben und hefte", "kreativ und deko", "nächste projekte", "techniken", "werkzeuge" und natürlich :-) "einkaufs- und wunschliste". von innen sieht es dann z.b. so aus:



... und gerade beim durchschauen bin ich dann bei einem blatt aus dem detailverliebt-blog hängen geblieben, dort fand ich nämlich ninas süße gebastelte mini-schultüte die ich mir extra ausgedruckt hatte, um sie nachzubasteln (vielen dank für die inspiration, nina!). gesagt getan, hier ist mein exemplar:








liebe grüße und bis bald (und ich freu mich dass ich schon 4 regelmäßige leser habe! :-)
   

Kommentare:

  1. oh ist deine aber süß gerworden - super!

    AntwortenLöschen
  2. So ein Inspirationen-Buch, in dem man seine ganzen losen Anleitungen aufbewahren kann, ist eine gute Idee! Und die Umsetzung ist sooo schön :-)

    AntwortenLöschen