29.10.2010

must-have: studio calico fab rips

ich liebe die selbstklebenden fab rips von studio calico, weil man praktisch alles damit machen kann.



man kann die einzelnen rips in bahnen zuschneiden und als borte oder eckenschoner für mini-alben verwenden. wenn ich gerade in verschwender-laune bin, nehme ich auch schon mal den kompletten bogen und nutze ihn als buch- oder heft-einband o.ä. - sieht toll aus und macht so gar keine arbeit.

was man allerdings auch damit machen kann, habe ich neulich in einem online-tutorial entdeckt: die rips lassen sich mühelos zu blumen bzw. rosetten formen:



(wenns nix geworden ist, kann man es wieder aufmachen und neu anfangen, das macht den rips nichts aus und sie sehen auch nicht zerknittert aus)





wenn die rosette fertig ist, kann man z.b. ein brad in die mitte stecken, das gibt einen tollen effekt. ein fertiges beispiel seht ihr auf meinem teddy-layout:




so, jetzt gehts los, es wartet nämlich ein highlight - die kreativ welt messe in wiesbaden... ich gehe das erste mal hin und bin total gespannt! es wird ja gemunkelt, dass man besser mit riesenrucksack und trolley bewappnet hingeht, um die shopping-ausbeute noch transportieren zu können :-) na mal schauen, was einen dort erwartet, ich berichte euch! aber eins steht fest: ich werde mich bestimmt wieder mal mit fab rips auf vorrat eindecken  :-))

lg und bis ganz bald, claudia

1 Kommentar:

  1. Zucker sage ich nur, einfach zucker diese kleine Blume

    AntwortenLöschen