31.08.2010

gestatten: es eult! :-))

schon seit einer weile möchte ich gerne mal mit filz scrappen (layouts etc.)
bzw. (mini-)alben aus filz bzw. mit filz-cover machen (aber nicht selbst filzen).
ich habe gesehen, dass man neben dem normalen bastel-filz auch dickere filzplatten kaufen
kann. aber so richtig festgelegt auf ein projekt bin ich noch nicht. auch bin ich nicht sicher,
wie resistent filz ist, z.b. als buchcover... das soll ja auch noch nach einiger zeit schön aussehen
und nicht ausflusen... habt ihr da erfahrung??

als kleines sample habe ich schonmal einen mini-ordner (ca. 9 x 7 cm) gebastelt. 
er ist außen und innen mit rotem bastel-filz beklebt:




darin sammle ich ab sofort die ganzen kleinen zettel, die bei mir auf dem tisch herumfliegen:
einkaufslisten, ideen, to-dos...  da ich eulen gerade total mag und demnächst noch mehr 
damit machen will, war diese hier (auf selbstklebendem stoff von american crafts fabric,
magnolia morning) mein erstes muster.



so, das wars für heute!
lg claudia

28.08.2010

diese betten sind nicht zum schlafen da :-)

ich weiss nicht warum, aber ich liebe es, puppenbettchen in aufbewahrungshelfer umzufunktionieren. zum glück hat sich meine tochter bisher nicht beschwert, denn soweit ich mich erinnere, haben diese alle mal ihr gehört...


die große variante: babypuppen-gitterbett als zeitschriften-ablage auf rollen:



die mittlere variante: puppenwiege als teelicht-speicher:


die mini-variante: kleines puppenbettchen als badezimmer-utensilo:




alle drei habe ich mit weißem acryl-lack (matt) gestrichen. so entsteht mit wenig mitteln ein kleiner blickfang, ich mag sie alle drei.

für meine tochter habe ich als ersatz ein teddy boot gebaut: hierzu wurde eine baumarkt-holzkiste mit griffen mit mattem acryllack gestrichen, mittels schablonen auf maritim getrimmt und auf vier kleine rollen montiert. eine schnur dazu - das perfekte teddy bettchen auf rollen.





dazu gabs in hellblauem vichi-karo-stoff, gefüllt mit vlies, eine passende matraze, ein kissen und ein deckbettchen.

eine zeit lang ging alles gut. aber dann hat es mich wieder erwischt und es ist das passiert:





zum glück habe ich eine tolerante tochter :-) und sie hat mittlerweile einen ersatz, den ich ihr bestimmt nicht entwende (ein rosa plastik-puppenschiff :-)

lg claudia

gehäkelte mini-beutel

hier einige meiner gehäkelten mini-beutel - der vorteil: das erfolgserlebnis kommt relativ schnell, an einem abend hat man gut ein mittelgroßes stück samt details fertig.


einer steht in der küche (zahnstocher... was anderes passte nicht rein :-), einer im bad, einer im flur (z.b. für schlüssel...) also nützlich sind sie eigentlich überall. nur mittlerweile muss ich zugeben: mehr davon kann selbst ich nichtmehr unterbringen :-) aber sie sind immer ein süßes geschenk (z.b. mit süßigkeiten gefüllt). zwei größere varianten habe ich auch, einen "wollkorb"-beutel und eine brötchentasche für den frühstückstisch.

Häkelt ihr auch und wenn ja, was?? ich freue mich sehr über eure ideen, kommentare, mails, bilder (die ich auch gerne hier zeige) und sende liebe grüße: claudia

27.08.2010

scrapper brauchen zigarrenkistchen! :-)

neulich kam ich an einem zigarren-laden vorbei und bin spontan reingegangen, um nach leeren zigarrenkisten zu fragen. es hat sich gelohnt, die ausbeute war toll. der verkäufer gab mir drei wunderschöne holzkistchen mit metall-verschluss, wollte partout kein geld dafür und freute sich, dass ich mich darüber gefreut hab! zuerst lagen sie eine weile bei mir herum, aber nun hab ich die erste kiste genommen und einfach mit papier beklebt. ich freue mich total über das ergebnis: so eine kiste ist eine richtig schicke aufbewahrung und praktisch dazu. hier kommt jetzt mein ganzer klebstoff rein, zumindest immer der, den ich gerade in gebrauch habe. auch cuttlebug-folder würden hier wunderbar reinpassen oder stempelkissen oder alphabets und vieles mehr. aber seht selbst:




was haltet ihr davon? habt ihr noch ideen, wie man diese kisten noch origineller bekleben/verziehren kann?? wenn ja, freu ich mich riesig, wenn ihr mir einen kommentar hinterlasst oder mailt! lg claudia





26.08.2010

stoff auf leinwand

mit stoff lässt sich fast so schön kleben wie mit papier. hier habe ich zwei kleine leinwände beklebt, da ich dringend wanddekorations-nachschub brauchte :-) die leinwände sind ca. 20x20 cm groß. verwendet habe ich gemischte stoffreste: der blüten-stoff ist von greengate, dazu ein rot-karriertes geschirrtuch und ein stück rosa vichi-caro- ikea-bettwäsche :-) die rehe stammen von einer weihnachts-deko-kette, die in letzter zeit immer kürzer wurde (falls sie überhaupt noch existiert).







mit dem ergebnis bin ich zufrieden - als wanddeko ist es ein schöner blickfang:

scrap-inspirationen-buch

schluss mit chaos: irgendwann in den letzten wochen hat es mich gepackt: ich habe eine lösung für meine zettelwirtschaft gefunden - ein a4 album (wenn man es album nennen will).

die "vorher"-situation: superviele einzelne zettel flogen bei mir auf dem scraptisch herum (der nicht ausschließlich scraptisch ist, was die situation verkompliziert :-) dies waren scrap-anleitungen, die ich mir ausgedruckt hatte, blätter aus zeitschriften, notizen über geplante projekte, ideen etc., ganz wichtig natürlich: einkaufslisten für scrap-material und und und.  irgendwann wurde das ganze so unübersichtlich (und es kommt ja ständig mehr dazu...) dass ich einen teil aussortiert habe, den anderen fein und übersichtlich gebündelt - in meinem neuen "scrap-inspirationenbuch" :-)




obenauf liegt eine transparente folie, auf der klebt die blüte






 innen ist es  sortiert nach "layout-ideen", "karten und buttons", "alben und hefte", "kreativ und deko", "nächste projekte", "techniken", "werkzeuge" und natürlich :-) "einkaufs- und wunschliste". von innen sieht es dann z.b. so aus:



... und gerade beim durchschauen bin ich dann bei einem blatt aus dem detailverliebt-blog hängen geblieben, dort fand ich nämlich ninas süße gebastelte mini-schultüte die ich mir extra ausgedruckt hatte, um sie nachzubasteln (vielen dank für die inspiration, nina!). gesagt getan, hier ist mein exemplar:








liebe grüße und bis bald (und ich freu mich dass ich schon 4 regelmäßige leser habe! :-)
   

25.08.2010

suppe ist was feines

 ein frisch gekochtes süppchen mit knackigem gemüse ist was richtig schönes. eine pause mit einem heiß dampfenden eintopf, dazu frische kräuter (petersilie, kresse), bei bedarf etwas creme fraische oder frischkäse und natürlich frisches brot. das ist es. das gibt so richtig lebensenergie, und die zubereitung dauert auch nicht ewig. zwiebeln andünsten, mit gemüsebrühe (z.B. von alnatura) ablöschen, karotten, tomaten, kartoffeln, lauch, brokkoli, zuchini und alles, was es eben gerade gibt und worauf einem der sinn steht klein schnippeln (passt auch immer: ingwer, knoblauch), kurz aufkochen und einen moment ziehen lassen - fertig! in unserem eintopf von heute sind auch graupen mit drin (die werden als erstes kurz angebraten und köcheln 30 min). das tut gut. ich wünschte, ich hätte die energie, dazu jetzt ein frisches brot zu backen, aber zumindest heute wird dazu nicht die zeit sein. übrigens ist mein lieblingsgetränk im moment holunderblütensirup mit kaltem mineralwasser... die inspiration dazu gabs bei tag-für-tag (ganz lieben dank!!), in der prosecco-variante.


minialbum - kalender für 2011

es ist august und ich denke schon an nikolaus, weihnachten und jahreswechsel... sehr früh, ich weiss :-)

aber: kalender kann man ja auch jetzt schon verschenken! seit etwa zwei wochen gibt es die neuen kalendereinlagen für 2011 für filofax und co im schreibwarenhandel. die idee: damit lässt sich wunderbar ein süßes geschenk basteln, nämlich ein minialbum als kalender. zwei davon (10 x 17 cm) habe ich fertig und sie lagern schon in meiner geschenke-schublade.


hier das erste - mit einer papier-eule auf dem cover (uiii - ich glaub, mit eulen mach ich demnächst noch mehr, die machen ja spaß):


vorderseite
rückseite


 

 




 und hier der zweite, mit american crafts fabric beklebt:







inhalt: die gekaufte kalendereinlage

24.08.2010

karten basteln

... ist ideal, um scraps zu verarbeiten, techniken auszuprobieren und schnell ein erfolgserlebnis zu haben, wenn für ein ganzes layout keine zeit bleibt :-) und sie zu verschenken macht spaß :-) hier sind meine vier lieblinge im moment. eine weihnachtskarte habe ich auch schon gebastelt, aber die zeige ich später, das ist vielleicht wirklich noch etwas früh...

  


  
  
... was dem kenner wahrscheinlich sofort ins auge fällt: bei den letzten beiden karten habe ich meine begeisterung am distressen entdeckt :-) Bei der "grüße"-karte habe ich mich außerdem hinreißen lassen, die nähmaschine aufzubauen. es hat sich gelohnt: es macht riesenspaß, papier auf papier zu nähen und ist danach 100 % sicher fixiert :-) der patchworkdecken-effekt, der dabei entsteht, gefällt mir gut. und ein tipp: wenn die nähmaschine gerade draußen ist, kann man wunderbar gleich mehrere, auch noch leere papiere vernähen, so hat man gleich für später vorgesorgt und muss die maschine nicht für jedes kleine projekt wieder neu aufbauen (außer natürlich man hat beneidenswerterweise ein nähzimmer, dann ist das auch egal :-)

jetzt gehts los!

passend zur heutigen geburt von meinem blog (ich starte einfach mal und bin gespannt, was  draus wird :-) habe ich vorhin diese tri-shutter-karte "happy birthday" gebastelt - das hat spaß gemacht und war weniger kompliziert als ich dachte.  zu der idee bin ich zufällig gekommen, denn eigentlich war ich auf der suche nach neuen minialbum-ideen... und dann bin ich hier gelandet. es ist eine freude, dass es so viele schöne tutorials im internet gibt! hier jetzt also mein werk, das ich nach der genannten anleitung gebastelt habe:

die geschlossene karte von vorne


auf der rückseite ist das band per magnet befestigt, an dem das schräubchen haftet


die offene karte
in der mitte ist ein umschlag aufgeklebt

hier ist platz für einen persönlichen gruß

so, das war mein erster eintrag in mein neues blog, ich hoffe, dass viele weitere kreative folgen, die euch hoffentlich gefallen und inspirieren :-)