01.02.2011

hasen-häkel-turial in drei teilen - teil II



so, da bin ich wieder und freu mich sehr über eure lieben kommentare! :-) 
und hier kommt teil II der anleitung :-) seid ihr bereit?? :-)



mein häkel-hase sieht mittlerweile so aus, d.h. ich habe 
seit dem letzten mal den körper noch ein stück hochgehäkelt:




III  - oberer körper und hasen-arme


nachdem ihr dann insgesamt etwa 4-5 cm hochgehäkelt habt, 
wird der obere teil des körpers in zwei getrennten teilen gehäkelt - 
also nicht mehr im kreis, sondern hin und her. 
so entstehen seitlich die öffnungen für die arme.


die teile werden etwas angeschrägt gehäkelt, dazu einfach am anfang jeder reihe
die erste masche auslassen und gleich in die zweite häkeln. nach ca. 1,5 cm höhe
den faden abschneiden und durch die masche ziehen. dann das zweite teil beginnen. 
wie hier auf dem foto wieder eine masche aufnehmen und dann für ca. 1,5 cm im 
hin- und-her-rhythmus nach oben häkeln und die seitliche abschrägung nicht vergessen.


wenn vorder- und rückenteil fertig sind, sieht es so aus:


nun wird  an jede der beiden seitlichen öffnungen ein arm angehäkelt. dazu entlang
der öffnung maschen auf nehmen und oben durch eine luftmasche verbinden.
nun wieder im uhrzeigersinn hochhäkeln, bis der arm die gewünschte länge hat.
bei meinem hasen sind es ca. 8,5 cm.



ab der hälfte der arm höhe in regelmäßigem rhythmus einzelne maschen abnehmen, 
z.b. nach jeder 8. masche, in den letzten beiden reihen nach jeder 3. je nach rhythmus 
ergibt sich eine spitzere oder rundere form. am ende den faden abschneiden, 
ggf. durch die noch verbleibenden maschen ziehen und fest zuziehen 
und nach innen vernähen.


jetzt sieht der hase schon so aus:


dasselbe mit dem zweiten arm... dabei gleich zu anfang darauf achten, 
dass der zweite arm etwa dieselbe breite hat. am anfang lässt sich das 
noch gut korrigieren (durch ab- oder zunehmen von maschen), 
später dagegen ist es ärgerlich und man muss den ganzen 
arm nochmal aufmachen.



IV hals und kopf

nun an der oberen reihe seitlich eine masche auf nehmen 
und ca. 2 reihen rundherum im uhrzeigersinn häkeln (hals). 



bei der zweiten reihe wenn möglich 3-4 maschen insgesamt abnehmen, 
damit sich die öffnung etwas zusammenzieht.


der hals des hasen ist kaum ausgeprägt, damit der kopf stabil sitzt 
und später nicht am hals baumelt, daher kein (giraffen-)hals. 

nach ca. 2 reihen festen maschen den faden abschneiden
und durch die letzte masche ziehen. 

nun gehts an den kopf... der kopf hat eine eier-form. diese beginnt wieder mit 
einem gehäkelten kreis, der aber größer ist als der kreis für beine und arme. 
erst bei einem durchmesser von ca. 3 cm mit dem maschen-zunehmen aufhören
und normal weiterhäkeln (= jeweils eine masche in die darunterliegende masche häkeln), 
bis sich die form wieder wölbt.


 die "schöne" seite nach außen stülpen, so dass im uhrzeigersinn gehäkelt wird.


nun soll die form nach und nach schmaler werden, damit sie etwa wie ein ei aussieht 
(nach diesem schema lassen sich auch schöne ostereier, z.b. als anhänger, häkeln!) 
dazu in regelmäßigem Abstand (z.b. nach jeder 5. masche) eine masche 
beim häkeln überspringen. 



an dieser stelle wird kurz pausiert, um den kopf zu füllen, z.b. mit 
füllfließ oder (bastel-)watte.


dann weiterhäkeln, dabei weiter maschen abnehmen und 
zuletzt die endmasche zuziehen, den faden und ggf. die 
noch übrige öffnung vernähen.


 ein blick auf den zwischenstand....



nun auch den bauch durch die halsöffnung mit fließ füllen...



uff! und jetzt einmal tief durchatmen :-)



als nächstes wird der kopf an den körper genäht - das ist vom ganzen hasen 
die unschönste arbeit. denn die naht soll möglichst unsichtbar sein 
und man muss sich mit fingerspitzengefühl da irgendwie durchwurschteln :-)


... aber es lohnt sich :-) hauptsache ist, dass der kopf schön stabil sitzt - 
dafür lieber etwas mehr zeit investieren.


und da wir schon beim nähen sind,  auch gleich noch augen und 
schnauze aufgenähen. hierfür habe ich dunkelblaue wolle verwendet.



so, jetzt lebt er schonmal :-)) 


... und möchte natürlich noch ohren und eine hose... die anleitung folgt im dritten teil! 


viel spaß beim häkeln!


... zu teil I der anleitung geht es hier

....und zu teil III der anleitung geht es hier.


Kommentare:

  1. Noch keinen Kommentar bei den sooo.... süßen Hasen. Na dann kann doch Ostern kommen, oder?
    Liebe Grüße von deiner neuen Blog-Verfolgerin
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Anonym22/2/12

    Ist es richtig, dass man im Uhrzeigersinn den Kopf häkelt? Ich häkel immer im Gegenuhrzeigersinn...

    AntwortenLöschen