07.03.2011

gehäkelte eierwärmer-mäuse und hühner



eierwärmer zu häkeln ist ein schönes projekt, wenn man schnellen erfolg möchte :-))

außerdem kann man dabei sehr entzückende geschöpfe kreieren, die einem
ganz nebenbei noch den frühstückstisch verzuckern!

und die vor-österliche zeit bietet sich geradezu dafür an, oder?



die hähne auf dem obigen bild habe ich eierwärmern nachgehäkelt, die man auch
hätte kaufen können. daraufhin wollte ich mäuse ausprobieren:


... hier habe ich zwei in hellblau/weiß gemacht, für einen
oster-geschenkekorb:





und hier gabs noch ein neues heim für meine häkelnadeln:




eine wunderschöne woche wünscht euch

Kommentare:

  1. du bist eine granate.... toll.... einfach toll....
    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  2. oh michaela, wenn du mich jetzt lachen hören könntest :-))) vielen dank du liebe *drück*

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schick, am schicksten find ich Dein Kistchen. Meine Kisten darben farblos vor sich hin. Aber dafür sind die Nadeln auch sehr vernachlässigt :-)

    AntwortenLöschen
  4. Anonym8/3/11

    Hihi wie putzig! Die sind ja obersüß geworden!
    Ich bewundere deine Häkelarbeiten - mich macht Häkeln und Stricken ja leider wahnsinnig...
    Und dein Kistchen ist ja auch absolut klasse geworden!

    Sonnige grüße,
    scrapkat

    AntwortenLöschen
  5. Dein Kästchen ist ja echt süß

    AntwortenLöschen
  6. ich kipp um - DAS IST DER HAMMER - ich erblasse vor Neid über deine süße Schachtel und deine Eierwärmer... ne ich glaube es nicht!

    also jetzt hast du mich, jetzt wird gehäkelt!

    AntwortenLöschen
  7. Anonym19/3/13

    Liebe Claudia,
    die Eierwärmermäuse sind ja sowas von witzig und süß; die muss ich unbedingt auch versuchen.
    Falls sie so schön wie deine werden, werden sie ein gelungenes Überraschungsgeschenk.
    Ich bin schon lange eine stille Leserin deines Blogs, nachdem ich ihn entdeckt hatte. Du schreibst so humorvoll, hast so tolle kreative Ideen( Geschick sowieso, aber das weißt du selber)und ich wollte dir immer schon mal ein diiiiiiiiiiiiiiiickes DANKE sagen, denn es ist nicht selbstverständlich, seine Ideen auch für andere so spitzenmäßig(und lustig)vorzustellen, das man sie auch nacharbeiten kann.Also nochmals vieeeeeelen Dank für die Arbeit, die du dir machst.
    Eine schöne Woche wünscht dir
    Anke aus B.

    AntwortenLöschen