16.03.2011

(oster-)geschenke-körbchen aus papier basteln



alle jahre wieder ist es zeit, osterkörbchen zu basteln 
und so langsam kann es losgehen :-)
hier zeige ich euch meine variante, 
die uns meine mutter als kindern beigebracht hat.

zuerst ein passendes, doppelseitig bedrucktes papier (12 x 12'') 
auswählen (allerdings solltet ihr dabei auf das muster achten, mehr dazu
siehe weiter unten). vom papierbogen einen ca. 6 cm breiten streifen 
abschneiden (das wird der henkel):


nun wird gefalzt, gefaltet und geschnitten :-) 
das verbleibende 24 cm breite papierstück wird durch zwei längsfalze
in drei 8-cm-stücke aufgeteilt. das papier an den falzkanten nach innen
falten und vorerst wieder zurück legen. dann auch 8 cm von den beiden
seitenkanten aus eine falzkante ziehen und das papier einmal nach 
innen falten, wieder aufklappen.


mit schere oder cutter durch vier längsschnitte das hintere und vordere 
seitenteil des geschenkekörbchens freistellen (oder vielmehr freischneiden :-)


nun wird geklebt (es geht sowohl uhu bastelkleber als auch ein permanenter glue roller).
die seitenstücke werden von innen an das mittelstück geklebt. aber aufpassen - 
der henkel muss gleich noch zwischen die papiere geschoben werden, 
also nicht zu viel kleber in der mitte auftragen.


den henkel vom körbchen kann man jetzt natürlich noch
mit einem bordürenstanzer in form bringen :-)


 nun die enden in das körbchen schieben, zwischen die außen- und innenseiten:


so sieht das fertig aus:



und nun gehts an die verziehrung - dazu wird nach lust und laune gestanzt, 
geinkt, geschnitten, gehäkelt...


... und geprickelt (die prickelnadel kenne ich übrigens durch meine tochter  :-)


die blüten auf vorder- und rückseite anbringen:


und nun.... hier seht ihr einen kleinen denkfehler von mir :-) 
oder man sagt es gehört so :-)) fällt euch was auf?


genau... auf einer seite ist das papiermuster natürlich falschrum. also sollte man
am besten ein indifferentes muster wählen, wenn man sich daran stört!

durch die löcher im bordürenmuster lässt sich ein band ziehen und als schleife binden:



und es lässt sich ein bändchen mit einem osterei befestigen. 
hier habe ich ein rotes (leichtes) plastik-ei gekauft, mit dem locher 
weiße punkte ausgestanzt und sie mit bastelkleber aufgeklebt. dann 
habe ich aus filz eine kleine blume geschnitten, mittig gelocht und
auf das ei geklebt. das transparente band zur aufhängung habe ich 
durch rotes band ersetzt, damit alles passt.


so - fertig! und je nach seitenansicht tapsen die entchen 
rechts, links oder auf dem kopf herum :-) naja, was solls... :-))




viel spaß beim nachbauen :-)



Kommentare:

  1. Ein tolles Körbchen, vielen Dank für die Anleitung. Am Besten gefällt mir das Papier, weißt du noch von wem das Papier ist?
    Liebe Grüße
    Janina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Janina, es ist October Afternoon Papier. Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Die haben aber auch einfach wunderschöne Papiere, schmelz. Dein Körbchen ist echt süß, in Kürze werde ich meins auch mal vorstellen.
    LG Moni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Claudia,
    danke, für die tolle Anleitung. Deine Körbchen sind wunderschön. Hoffentlich legt auch der Osterhase viel rein:-)
    Viele liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
  5. Anonym17/3/11

    Schnuckeliges Osterkörbchen :-)
    Und die Osterhasenkeksformen sind ja auch klasse!

    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  6. liebe claudia,

    überall hoppeln schon die osterhasen durch die bloggerwelt, anscheinend habe ich durch meinen urlaub einiges "verpasst". diese osterkörbchen sind ja wirklich zuckersüß ... jetzt muss ich mich wohl wirklich sputen, aber es warten auch noch ziemlich hohe wäscheberge auf ihre reinigung ... und die to-do-liste wächst und wächst ...

    lg
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Claudia,
    ein super schönes Osterkörbchen - wenn Eure Maus auch so einen bekommt, wird sie bestimmt die meisten Ostereier vom Osterhasen bekommen ;-)!
    Herzliche Grüße Mirjam

    AntwortenLöschen
  8. jaaaaaa! die haben wir früher zu hause und in der schule auch immer gemacht. :-) ich liebe die immer noch und nehm die gerne als kleine aufmerksamkeit für die lieben kollegen.
    deins ist sehr süß geworden mit dem oa-papier.
    lg, miriam

    AntwortenLöschen
  9. die sind ja sooooo schön, Gruß Susann

    AntwortenLöschen
  10. sieht sehr schick aus!!
    Und Glückwunsch zum Bastelwunder (wie haste das denn mit mir rausbekommen :-))
    LG

    AntwortenLöschen
  11. Glenda21/3/11

    Schön gemacht ;-).. Es ist sehr einfach und sieht super aus.. Danke für die Anleitung..
    LG
    Glenda

    AntwortenLöschen
  12. Super süße Idee. Das werde ich nächsten Dienstag mal mit meinem Bastel-Kindern ausprobieren. Ergebnis sieht man dann auf meinem Blog. Feuer mich schon drauf ;-)

    AntwortenLöschen