12.07.2011

eulen-häkel-tutorial



spontan hatte ich lust, nochmal eine eule zu häkeln und da es so oft angefragt wurde,
habe ich es diesmal mit einem kleinen eulen-häkel-tutorial für euch verbunden :-)



also man nehme...

etwas zeit, ein schönes kühles getränk und ein sonniges plätzchen,
wolle in fünf verschiedenen farben ,
eine häkelnadel und etwas füllvlies. zur wahl der wolle und der häkelnadel
habe ich auch hier etwas geschrieben.

und dann frisch ans werk...

die eulen sind sehr einfach zu häkeln und gehen (naja, je nach größe :-) schnell! 
die formen bestehen nur aus festen maschen.
zuerst wird der eulenkörper gehäkelt, die grundform ist wieder ein kreis,
der dann hochgehäkelt wird bis er sich zu der körperform wölbt.
erklärt habe ich das schonmal hier (bei punkt I - die hasenbeine).

*
die größe des körpers hängt davon ab, was ihr mit der eule machen wollt -
eine deko-eule in mittelgroß, in klein als schlüsselanhänger
oder in ganz groß als sofakissen...

*
wenn ihr auf höhe der ohren angekommen seid, wird das erste ohr gehäkelt,
dafür einfach in der mitte der maschenreihe eine luftmasche häkeln und auf
der gegenüberliegenden seite wieder zurückhäkeln
(= "grundstein" für das erste ohr). nun hochhäkeln und immer mal eine masche
 übergehen, damit das ohr spitz zuläuft. faden durch die letzte masche ziehen - fertig!

*
vor der fertigstellung des zweiten ohrs die eule durch die öffnung mit füllvlies füllen.
zweites ohr häkeln und alle fäden vernähen.

*
nun mit weißem garn zwei runde kreise häkeln (augen). diese am rand entlang mit
einer nadel auf der eule festnähen. mit schwarzem oder dunkelblauem
garn die pupillen einsticken. 

*
den dreieck-schnabel mit nadel und rotem garn aufsticken. danach mit
farbigem garn zwei flügel häkeln. dafür einige luftmaschen anschlagen, und einige
 reihen in festen maschen hochhäkeln.
die letzte reihe um die gesamte form herum häkeln. 

soo, bis hierher erstmal ein paar bilder :-)




und weiter gehts...

nun werden die flügel ebenfalls mit der nadel angenäht
(stiche möglichst am rand entlang setzen)
und fast fertig ist die eule! zum schluss ein accessoire aussuchen
(blümchen, knopf o.ä.) und annähen! nicht vergessen: dem neuen
wesen einen namen geben! :-)

meine häkeleule taufe ich jetzt feierlich "bonso" :-)




nun wünsche ich viel freude beim häkeln!
wie ihr seht, hat bonso bereits eine familie gegründet :-)

*
in eigener sache...

 ich hab diesen view-master auf dem foto noch aus meiner
kindheit, aber leider keine bilder-rädchen dazu ... hat jemand welche
(mit kindertauglichen bildern) und würde sie tauschen oder verkaufen?

wenn ja, freu ich mich sehr - einfach eine email schicken an
 geliebteszuhause@web.de oder diadu@email.de danke!




ebenfalls auf der suche sind wir nach hanni- und nanni-cds...
also wenn die jemand tauschen oder verkaufen möchte?! :-)

nachtrag am 21.10.2012: meine suchanfragen sind noch aktuell :-))
für heute viele sonnengrüße!




Kommentare:

  1. Tooooooooooooll, vielen Dank für die super Anleitung, werde mich gleich ans Werk machen.
    Bin dann mal weg ...
    Sonnige Grüße Janina

    AntwortenLöschen
  2. Hi Claudia!! Da ich momentan total unlustig, unkreativ und faul bin, kommt die Anleitung genau richtig, um wenigstens in der Sonne im Garten vor sich hin zu häkeln!!!*Freu* Sobald ich dafür Zeit habe, werd ich mich gleich ans Werk machen. Ich danke Dir für Deine tolle Erklärung!! Wollte schon immer mal wissen, wie Du Deine süße kleine Eule gemacht hast! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Oh vielen Dank für die Anleitung...das kann ich ja auch gut im Zelt ausprobieren ;O)
    ...wegen den Bildern...ich frag' nochmal eine Freundin...wenn, dann meld ich mich wieder ;O)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  4. Das ist aber sehr süß mit den Eulchen, vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die tolle Anleitung. Die werde ich sicherlich bald einmal ausprobieren.

    Den ViewMaster hätte ich beinahe schon wieder vergessen. Den habe ich sooooo geliebt früher. Mein Lieblings-Bilderrädchen war der Zauberlehrling von Mickey Mouse. Aber ich glaube wir haben das nicht mehr. Ich werde bei meinen Eltern noch mal schauen, falls ich was finde sage ich dir Bescheid!

    Lieben Gruß
    Linda

    AntwortenLöschen
  6. hallo claudia,

    was für eine tolle anleitung ... vielleicht wäre das doch noch was für mein patenkind!?! werde mich gleich mal in meine wollekiste stürzen ... irgendwo in meinem kreativen chaos muss ich noch so etwas haben! ich bin schon gespannt auf dein gast-design-werk für nina!

    lg
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Vor kurzem habe ich eine Anleitung für Häkeleulen gesucht und bin dabei auf deinen Blog gestoßen. Die Eulen finde ich echt witzig, hab sie gleich nachgehäkelt:
    http://sundayatthezoo.blogspot.com/
    Danke für das Tutorial!
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Mist! Die Bilder habe ich letztes Jahr auf dem Flohmarkt verkauft!
    Wenn ich das gewust hätte.
    LG Anja

    AntwortenLöschen