31.01.2011

hasen-häkel-tutorial in drei teilen - teil I



ach wie schön dass euch mein häkel-hase so gut gefällt :-)  nachdem sich neben lieben 
kommentaren die e-mails bei mir häufen, welche vorlage es für diesen meinen 
hasen gibt, muss ich leider nochmal sagen: garkeine! 

zumindest bis jetzt nicht :-)) denn.....



das ändert sich mit diesem post! :-) aufgrund eurer fragen hab ich mich entschlossen,  
ein häkel-hasen-tutorial für euch zu machen! ich werde dafür auch nochmal
ein häschen häkeln, damit ich alles schritt für schritt für euch fotografieren kann.

einzige vorraussetzung: ihr müsst feste maschen häkeln können.

und nun viel spaß beim nacharbeiten! es ist der perfekte zeitpunkt, denn bis ostern ist 
noch schön viel zeit. und vielleicht traut sich ja der eine oder andere häkel-neuling 
auch ans werk, das würde mich freuen! also los gehts :-)



liste der zutaten und werkzeuge:
  • häkel-baumwollgarn "cotton universal" von wolle rödel 
    (farbenvorschlag: naturweiss, hellblau, rosa fürs innenohr, schwarz für augen und schnauze)




  • häkelnadel in stärke 2,5 - 3.0
  • stopfnadel und schere
  • etwas watte oder fließ (aus dem stoffgeschäft) zum füllen 
  • 1-2 kleine knöpfe für die hasen-hose
  • 1 aromatischer milchschaum-kaffee als starthilfe :-)
  • frühlings-hintergrundmusik oder ein guter film nebenbei 
  • kind(er) und mann für die nächsten stunden anderweitig beschäftigen :-)

     generelles
    • geschätzte herstellungsdauer bei einem 25-cm-hase: ca. 8 h
    • kalorienverbrauch in den 8 h ca. 300 kcal, d.h. danach darf man zur belohnung ein salatblatt :-)
    • der komplette hase ist in festen maschen gehäkelt. 
    • beine, arme, körper und kopf bestehen alle aus derselben grundform: zuerst wird ein kleiner kreis gehäkelt, der dann zu einem schmalen oder bauchigeren oder flachen "schlauch" wird. achtung - dabei ist es wichtig, unbedingt im uhrzeigersinn zu häkeln, damit die schöne seite auch die außenseite ist. 
    • auf der wolle ist die nadelstärke 4 angegeben. meine empfehlung wäre aber, eine 3er-nadel zu verwenden, damit das häkelwerk mehr stabilität bekommt. die woll-stärke lässt sich auch mit einem 3er haken problemlos fassen.

    I   die hasenbeine

    mit der naturfarbenen wolle beginnen, einen kleinen kreis zu häkeln. dazu ca. 2 luftmaschen
    häkeln und dann mit festen maschen um diese beiden spiralförmig herumhäkeln. um eine 
    kreisform zu erhalten, muss bei jeder masche eine masche zugenommen werden, indem zwei
    statt einer festen masche in die darunter liegende masche gehäkelt werden.





    upps... was ist das??? ich hab doch garnix gemacht! 
    meine 3.0 häkelnadel ist hin. sowas hab ich auch noch nicht erlebt :-))

    aber tapfer weiter....

    wenn der kreis ca. 2 cm durchmesser hat, hört man mit dem maschen-zunehmen auf und häkelt 
    aber wie gehabt weiter, indem man ab jetzt nur eine masche in die darunter liegende masche 
    häkelt- so wölbt sich die form zu einem schlauch. diesen nun in die richtige richtung 
    stülpen - so dass die häkelrichtung im uhrzeigersinn ist und die "schöne" seite außen. 
    nun ist der grundstein für das bein geschafft!



    jetzt kann ganz entspannt bis zur gewünschten länge hochgehäkelt werden - bei meinem 
    beispiel sind es ca. 12,5 cm. ist die länge erreicht, faden abschneiden, durch die letzte masche 
    ziehen und das erste bein zur seite legen. nach demselben schema das zweite bein häkeln und 
    darauf achten, dass es möglichst dieselbe dicke hat wie das erste. achtung - am ende diesmal 
    den faden nicht abschneiden und weiter zu II.





    II   der hasenkörper

    hat das zweite bein die gewünschte länge, werden davon weggehend ca. 3-4 luftmaschen 
    gehäkelt. das erste bein nun hinzunehmen und daran anschließend wieder mit festen maschen 
    anhäkeln. dann um die kurve (= hüfte) , auf der rückseite wieder in die luftmaschen hinein, 
    wieder um die kurve usf. so entsteht die basis für den körper und zugleich sind die beine 
    schon dran, müssen also nicht im nachhinein angenäht werden. der körper wird dann 
    wieder genau so gehäkelt wie die beine - als runde form.







    so, das wars fürs erste mal! konnte ich euch appetit aufs häkeln machen??

    fortsetzung folgt in kürze - wer aber sofort schon weiterhäkeln möchte,
    der kann den hasenkörper schonmal ca. fünf cm hoch häkeln.

    in teil II der anleitung kkommen dann arme, hals und kopf dran.

    teil III der anleitung wird sich mit hasenohren und den
    accessoires befassen :-))

    liebe grüße,





    nachtrag:  hier gibts ein paar fertige exemplare... 
    ein riesen dankeschön fürs zuschicken eurer fotos!!





    30.01.2011

    sommerhäuschen im januar...

    dieses kleine holz-vogelhäuschen habe ich mit october-afternoon-papieren, aufklebern und die cuts gestaltet:



     hier der zugehörige holz-rohling aus dem bastelladen (ca. 15 cm x 9 cm):



    die idee dazu habe ich vom oa-blog, wo ich schon seit längerem  dieses vogelhäuschen gebookmarkt hatte. ich hätte aber nicht gedacht, dass es so viel spaß macht, es zu bekleben. und schon ist es in der top-ten meiner momentanen lieblings-wohndeko gelandet :-)












    auch in den deko-geschäften sieht man ja im moment gaaanz viele vogelhäuschen... diese süßen anhänger sind z.b. von "das depot" und man kann sie schon fertig bemalt kaufen:


    aber das selbst-gestalten macht solchen spaß - und schon hat sich ein zweiter vogelhaus-rohling auf den plan geschlichen :-)




    einen schönen sonntag! und willkommen kreativscrap und beate als neue leserinnen!! :-)







    27.01.2011

    bunte frühlings-kartengrüße...

    gute-laune-karten aus october-afternoon-papier - zur stimmungsaufhellung bei trübem wetter! und gerade in dem moment, in dem ich das schreibe, kommt sogar die sonne raus, wie schön!

    bommelborten und gehäkelte sahneteilchen durften bei den karten keinesfalls fehlen :-) die papierränder sind übrigens geinkt mit meiner derzeitigen lieblings-stempelfarbe - color box cocoa, die einfach zu jedem oa-papier passt. die uhr im hintergrund und das lineal auf der nächsten karte sind mit clear stamps aufgestempelt.








    und auf einigen karten habe ich das tolle blumenmotiv verarbeitet, das vor kurzem auf silkes genialem blog "sillyspaperdesign" zu sehen war...liebe silke, ich war davon so begeistert, dass ich es gleich selbst ausprobieren wollte :-) und ich möchte dir an dieser stelle überhaupt mal ein ganz dickes danke sagen für deinen tollen blog und die vielen schönen inspirationen und unikate, die dort zu finden sind!!! wenn ihr silkes blog noch nicht kennt, müsst ihr einfach dort vorbeischauen, es lohnt sich!! :-)

    und hier kommt meine "interpretation" von silkes blüte:









    und hier noch die rückseiten der karten...




    25.01.2011

    gehäkelter (oster)hase

    es ist noch eine weile hin bis ostern, aber wenn man deko selbst machen will, ists doch nicht mehr so lang! hier habe ich mich mal wieder ans häkeln gemacht - dieser (oster-)hase hat seinen platz aber schon im zimmer meiner tochter gefunden...


    er ist ca. 20 cm lang und mit fließ gefüllt. zum schluss brauchte er noch kleidung, da bot sich diese einfache latzhose mit kleiner knopftasche an - sie sieht goldig aus und macht den körper noch etwas stabiler. einige tage hab ich daran zu tun gehabt, aber in kleinerer version ist er schneller gemacht und ein süßes oster-mitbringsel.



    schön zur osterzeit sind auch die gehäkelten beutelchen, die ich schonmal gezeigt habe - sie lassen sich wunderbar mit ostereiern und stroh füllen - als deko oder zum verschenken.

    24.01.2011

    jetzt steht auch was drin :-)

    ganz lieben dank für eure kommentare :-) und ja, hier kommt der beweis: es steht nun auch wirklich etwas in dem büchlein drin, sogar einiges! :-)




    und der inhalt hat vor allem zu tun mit... langsamer werden, auf das schöne konzentrieren, mehr auf die intuition hören, dem leben mehr zuhören...

    was ich neulich wieder gelesen habe, und was natürlich uralt ist, ist der satz 
    "es gibt immer eine zeit oder den richtigen zeitpunkt, für etwas".

    also möchte ich dieses jahr mehr in mich hineinhören und mich fragen: "wofür ist jetzt gerade die richtige zeit?" (vielleicht zum scrappen oder nähen? :-)) nein, im ernst :-)

    neulich habe ich eine lustige geschichte gehört - das original ist ein gedicht und heisst "cookie thief" (von valerie cox). hier ist es (in meinen eigenen worten aus dem englischen übersetzt):

    eine frau sitzt am flughafen auf einer bank, liest ein buch und isst cookies aus einer tüte, die sie sich sich gerade gekauft hat. neben ihr sitzt ein fremder mann, der sich seltsamerweise ebenfalls aus der tüte bedient und immer, wenn sie ein cookie nimmt, holt er sich auch eins. sie ist ziemlich irritiert davon, beschließt aber, nichts zusagen, um keinen streit vom zaun zu brechen. also essen sie gemeinsam weiter, bis die tüte fast leer ist und die frau denkt sich immer wieder: mein gott, der hat nerven :-) schließlich nimmt er wortlos sogar den letzten keks und teilt ihn, gibt ihr die hälfte ab und isst selbst die andere hälfte!

    die frau kann kaum glauben, dass jemand so dreist sein kann und sich darüber hinaus noch nicht mal bedankt. schließlich wird ihr flug aufgerufen und erleichert packt sie ihre sachen und geht. später macht sie bei ihrem gepäck eine feststellung: IHRE tüte cookies liegt noch geschlossen in ihrer tasche. sie selbst war also der "cookie thief" und hat die ganze zeit aus der fremden tüte gegessen.... :-))

    ich musste wirklich lachen über dieses unerwartete ende! :-)

    und zum schluss noch: willkommen liebe susann, liebe michaela und liebe (k)eva als neue leserinnen! ich freu mich sehr, dass ihr hier gerne vorbeischaut! :-) 

    und ich möchte euch noch kurz zwei blogs vorstellen, die gerade "aufgemacht" haben und die sich ganz bestimmt über ein paar klicks zum anfang freuen werden!!!  herzlichen glückwunsch, liebe melliv, zur eröffnung von http://mit-herzblut-dabei.blogspot.com und miriam/marcus mit http://traeumewerkstatt.blogspot.com. ich bin schon ganz gespannt, was es bei euch demnächst alles zu entdecken gibt :-)

    23.01.2011

    ein sonntag morgen mit guten vorsätzen...

    einen wunderschönen guten morgen! :-) auch wenn dieser sonntag sich wettertechnisch von seiner trüben seite zeigt... aber dagegen helfen die wunderschönen frühlingspflanzen, die überall in unserem wohnzimmer und in der küche stehen... hyazinthen, krokusse und osterglocken. die tollen farben und vor allem der duft von hyazinthen sind wahre stimmungsaufheller :-)

    so, bei müsli und einer tasse kaffe gehts jetzt an die arbeit :-) heute möchte ich mir nämlich ein paar wichtige gedanken für 2011 aufschreiben. aber nur mit stift und block wäre das zu unromantisch gewesen - daher dachte ich: gute vorsätze sollten vor allem als erstes ein schönes kleid bekommen! :-)



    diese kleine heft-hülle habe ich aus einem stoffrest genäht. die schrift ist wieder mit stoff-stift und schablone aufgebracht, das rote herz ist eines meiner lieblings-aufbügel-filzmotive, die ich mittlerweile horte, weil man sie eigentlich überall aufbügeln kann und sie immer toll aussehen.

    projekt 11 steht als überschrift für alles, was ich gleich hineinschreiben werde :-) das kleine innen-heftchen ist schnell gemacht - einfach einige seite falzen und ineinander tackern. wer keinen überlangen tacker hat, um bis in die mitte zu kommen: es gibt auch "normalgroße" tacker, bei denen sich einfach die tacker-richtung (also quer oder längs) verstellen lässt und mit denen kommt man dann auch bis zur mitte.



    nun werde ich das heftchen mal mit worten füllen :-))

    viele liebe grüße und einen schönen sonntag! und willkommen, liebe uschi, miriam und sabine als neue leserinnen! ich freu mich!

    eure claudia

    21.01.2011

    versöhnung...

    habe ich mit meiner nähmaschine gefeiert, lange kann ich ihr ja sowieso nicht böse sein, dafür liebe ich sie viel zu sehr... :-)

    vielen dank für eure lieben kommentare, über die ich mich wieder riesig gefreut habe. und scrapkat, dass das täschchen gleich mit nach schweden geht, finde ich einfach super! zumal ich schweden auch sehr mag, es steht definitiv auf meiner reise-liste :-)

    und willkommen katihleen und saphiraswelt als neue leserinnen!! schön, dass ihr hierher gefunden habt! :-)


    das reißverschluss-taschen-nähen geht jetzt immer besser (jawohl, jetzt konzentriere ich mich wieder auf die erfolge :-)) nach wie vor finde ich die kleinen süßen dinger einfach das ideale geschenk für jede gelegenheit und alle beschenkten freuen sich so. da kann ich die täschchen kaum für mich zurückbehalten (bisher hab ich schon alle verschenkt :-)) hier kommen wieder zwei neue:


    hier kamen meine farbenmix-bänder zum einsatz :-)) und die gehäkelte eule ist diesmal nicht von mir - die habe ich gekauft - ist sie nicht süß? :-)

     






    den verdeckt eingenähten reißverschluss kann ich jetzt wirklich auf meine "kann ich" liste schreiben, das ist mein persönliches highlight im januar...



    fürs einnähen verwende ich den reißverschluss-nähfuss meiner nähmaschine. allerdings habe ich schon die erfahrung gemacht, wenn der reißverschluss zu eng am stoff eingenäht wird, bleibt er beim auf- und zu-machen leichter hängen. daher ist ein zumindest kleiner abstand (wie bei der oberen tasche mit dem roten stoff) empfehlenswert - ganz unsichtbar lässt er sich eben doch nicht einnähen :-)

    übrigens bekommt man reißverschlüsse oft viel billiger in ein-euro-läden oder ähnlichen fundgruben-shops. da kosten sie dann die hälfte von dem, was man im stoffgeschäft oder in der kaufhaus-nähabteilung bezahlt.

    viele liebe grüße!
    claudia

    20.01.2011

    jedes shirt ein original :-)

    einfarbige kinder t-shirts lassen sich mit wenig mitteln zu kreativen "originalen" machen - und es macht spaß! dieses weiße t-shirt habe ich mittels buchstaben-schablone und stoffmalstift bemalt, bedruckt und abschließend bommelborten aufgenäht...



     

    das kleine reh ist ein stempel von avie art:


    das stempelkissen wird zum stempeln einfach mit dem stofffarbstift bemalt. stoffmalstifte gibt es in verschiedenen farben und sie sind bis zu 60 grad waschbar.



    juhu - das macht spaß. da dürfte es doch auch nicht so schwer sein, mit der nähmaschine die buchstaben aufzusticken. gleich ein versuch: buchstaben vorher aufmalen, ganz engen zickzackstich einstellen und los gehts...


    gar kein problem! die buchstaben müssten nur noch dünner aufgemalt werden, damit sie nachher nicht durchscheinen. also ein neues kinder-shirt gekauft und SOFORT ohne üben losgelegt....




    *räusper* (t-shirt-stoff ist superschwierig zum besticken, zumindest sollte man füllmaterial unterlegen. dieses ist mir aber in der nähmaschine hängengeblieben, der faden hat sich verknotet und der stoff ist gerissen...) ich mach jetzt erstmal was anderes. :-)) was gaanz anders, das auf jeden fall NIX mit nähen zu tun hat. zumindest mal für heute ist mit nähen schluss. aus. feierabend! :-)))

    liebe grüße
    claudia

    p.s. willkommen liebe träumewerkstatt als neue leserin!! :-)