21.04.2011

terasse vorher-nachher und zwei layouts

hallo ihr lieben :-)

habt tausend dank für eure viiiielen kommentare, ich habe mich sehr darüber gefreut!

heute kann ich euch noch ein paar vorher-nachher-fotos zeigen und zur abwechslung auch mal 2 layouts, bevor ich mich in den urlaub verabschiede... aber zuerst hier die fotos von unserer terasse. seit unserem umzug war sie bisher eher abstellplatz und sah so aus *räusper*:



und nun bin ich endlich dazu gekommen, ein paar verschönerungs-aktionen durchzuführen :-) voilà -  die "nachher"-bilder :-)



ich freue mich sehr über die weißen möbel. für die geräte, werkzeug etc. haben wir uns für eine weiße gartentruhe entschieden. hinten an der wand hängt nun mein heiß geliebter wand-elch, der vom flur nach draußen geschickt wurde. die wände hätte ich am liebsten auch weiß gestrichen, aber da hat unser vermieter ein wörtchen  mitzureden :-)



und hier kommen noch zwei foto-seiten.

ich weiß, layouts gibts bei mir nicht allzuviele zu sehen... aber diese zeige ich euch jetzt :-) die grüne seite hat mir sehr viel spaß gemacht und ich habe mir inspiration vom october-afternoon-blog geholt:


unruhige nähte, knöpfe mit schnur, genähte papierblume und kleine fähnchen als details.


ich bin ja sowieso fan von nähten, denn im gegensatz zu kleber (wie gut er auch sein mag, aber was ist in 20 jahren?)  haben sie eine lebenszeit-halte-garantie :-) (ok, außer es kommt der hamster).



und hier noch ein zweites:



hier habe ich mal wieder sehr viel october afternoon verwurstet, die häkelblümchen müssen da natürlich dazu. ich warte sehnsüchtig auf die neuen oa-kollektionen (5adime, rocket age) aber bis die da sind, lohnt es sich, auf ältere oa-linien (thrift shop, campfire, und, neuer favorit: weathervane) zurückzugreifen:


nicht schlecht, oder? ich denke, ich bleibe fan :-) (irgendwann müssten die mich eigentlich dafür bezahlen, dass ich hier soviel oa-werbung mache :-)) aber liebe ist eben liebe und das kommt ja bekanntlich nicht oft vor. daher lebe ich das auch hemmungslos aus :-)




liebe grüße und habt schöne ostern!!!! im geliebten zuhause wird jetzt urlaubsbedingt ruhe einkehren, aber im mai geht es wieder weiter und ich freu mich, wenn ihr dann wieder dabei seid.









19.04.2011

es eult

in regelmäßigen abständen eult es ja hier immer mal :-) beim anblick unserer mini-häkeleule konnte ich es nun doch nicht lassen, auch eine genähte version als kissenhülle zu versuchen.

bei unserem wochenend-einkaufsbummel war mir eine stoff-eule als kauf-exemplar in die hände gefallen und fast hätte ich... *räusper*  zugeschlagen. aber selber probieren macht doch viel mehr spaß und jetzt freue ich mich riesig über unseren neuen euligen mitbewohner. hier ist er (oder sie??) :-)

von ikea hatte ich noch ein längliches füllkissen übrig (ca. 50 x 30 cm) und hieran habe ich die maße für die kissenhülle genommen.


 das herz und die flügel sind mit vlies unterlegt



der bezug lässt sich zum waschen ab- und aufziehen (von unten).



 und hier sind sie nochmal beide :-) die stoff-eule ist von meiner tochter (zum glück...) schon zum neuen lieblings-kuscheltier ernannt worden und wird gerade in jedes zimmer mitgeschleppt :-)



dazu passend gabs für sie noch eine eule aufs t-shirt:




liebe grüße!

... herzlich willkommen liebe theresa, angie und susan als neue leserinnen, ich freu mich!

18.04.2011

kleine oster-giveaways...

manchmal ist es schön, einfach ohne ziel vor sich hinzuwerkeln...






 ... ohne schon genau zu wissen, was daraus werden soll :-)

... und dann kam die idee: oster-giveways! :-)  für die kita, für freunde, nachbarn... hierfür habe ich A5-Karteikarten bestempelt,


 ... aus den bildchen kleine notizblöcke gemacht und diese auf den karten befestigt und verschenkt. und alle beschenkten haben sich sehr gefreut :-)












 einen schönen wochenstart und liebe grüße!




16.04.2011

sommer-terassen-kissen

hallo ihr lieben,

herzlichen dank für die zahlreichen kommentare auf das küchen-patchwork, die mich soo gefreut haben! da die nachfrage kam: das papier war größtenteils (wie kann es anders sein) von october afternoon. die oa-papiere kann man z.b. in scrapbooking-shops bestellen. außerdem war die cosmo-cricket-serie "material girl" dabei, die ich auch wunderschön finde, und vereinzelte quadrate waren von my minds eye.

und was gibt es heute?  :-) mein projekt nummer 2 ist nun auch fertig: unser neues sommer-kissen für die terasse :-)


dieses foto kennt ihr ja schon...



ich habe mit baumwoll-garn einen kreis gehäkelt, ca. 30 cm durchmesser. dies war am ende gar nicht so einfach, wie ich dachte! denn wenn man die maschen nicht streng nach schema zunimmt, wellt sich der kreis. ich häkele gern, bin aber gedanklich meist woanders, also ist zählen usw. nicht so meins :-) die erfahrung zeigt aber leider: je größer die häkelwerke flächenmäßig sind, desto akkurater muss man arbeiten und maschen zählen, damit es auch was wird.

aber: die erleichterung kam beim bügeln, der ziemlich wellige kreis ließ sich mit einem feuchten tuch relativ gut ausbügeln. danach habe ich aus grün karriertem stoff einen kreis für die kissen-rückseite zugeschnitten.


die beiden kreise habe ich zusammengenäht und an der unterseite einen reißverschluss für das kissen eingefügt. übrigens braucht man für runde kissenbezüge nicht unbedingt ein rundes innenkissen, die quadratischen lassen sich da ebenfalls reinquetschen :-)








 hier nun noch ein paar "kissen-impressionen" :-)





 ein schönes wochenende!

... und herzlich willkommen liebe roboti und bianca als neue leser!


12.04.2011

abwaschbares papier-patchwork für die küche

soooo es ist soweit und ich lüfte für euch mein patchwork-projekt :-) es fing damit an, dass ich mir endlich einen quadrat-stanzer (5 x 5 cm) gekauft habe, denn für größere papier-patchworks ist das eine sehr sinnvolle investition, viel besser als alle quadrate mit der schere zu schneiden :-)

dann gings los und ich habe kräftig gestanzt...


die ausgestanzten quadrate setzen sich zu einem rechteck (60 x 45 cm) zusammen. nun sollten sie auf einer unterlage angeordnet und aufgeklebt werden - wegen der größe eignete sich hervorragend ein stück tapete:


die fertig geordneten quadrate habe ich leicht mit klebstoff fixiert und dann gings ans nähen :-)

bei der größe eine kompliziertere angelegenheit, wie das foto schon zeigt :-) mit zickzackstich habe ich einmal komplett außen herum genäht und dann jedes einzelne quadrat. aufgrund der 60x45-größe musste ich im stehen nähen (eine ganz neue erfahrung :-) um den rest festzuhalten und z.t. einzurollen, damit er noch durch die maschine passte :-)




die fertig genähte patchwork-matte war dann aber auch sehr zu meiner zufriedenheit, sah super aus und war dazu bereits ziemlich stabil mit der tapete als untergrund!

nun wollte ich die oberfläche aber noch wisch- bzw. wasserfest machen. auf einem papiermuster habe ich dafür verschiedene lacke, flüssig-gummi und tapetenkleister ausprobiert, aber keines davon war das, was ich mir vorgestellt hatte. schließlich habe ich mich für eine großformatige und sehr stabile transparente selbstklebe-folie aus dem baumarkt (d-c-fix) entschieden. damit habe ich das patchwork überzogen und an den seiten nach hinten umgeschlagen - fertig:


und nun, endlich :-) zeige ich euch, wofür ich es gemacht habe! in der küche hinter dem spülbecken schaute bisher noch eine fläche raufasertapete hervor, wo der fliesenspiegel aufhörte. war zwar frisch tapeziert, aber nach und nach wurden dort wasserspritzer und flecken sichtbar, d.h. wir brauchten entweder eine glasplatte oder einen anderen geeigneten schutz. in dem fall hätte ich die fläche ggf. auch nochmal überstreichen müssen.


und hier seht ihr die lösung :-) das patchwork ließ sich wunderbar einpassen, oben findet es halt hinter dem schrank und unten ließ es sich hinter die silberne leiste schieben, so sitzt es fest. es ist abwaschbar und robust...


... und optisch gefällt mir das verspielte sehr gut. dann ist das abwaschen wenigstens nicht mehr so langweilig :-)


voilà - ein kleiner blickfang in der küche. ich bin zufrieden - projekt abgeschlossen!


dasselbe prinzip eignet sich wunderbar für einen tischläufer (z.b. terassentisch) oder auch tisch-sets zum essen. einen moment lang habe ich sogar überlegt, ob ich es nicht doch als schreibtisch-unterlage verwende. aber jetzt hat es seinen platz und fertig :-)