28.07.2011

kindergartentasche und geldbeutel

vom letzten rest meines rotgepunkteten wachstuchstoffs hat meine tochter eine
neue kita-tasche bekommen... die vorherigen waren irgendwie immer zu klein und nun
hat sie richtig platz :-)) bei uns kann an einem kita-tag schon so einiges zusammenkommen -
mehrere jacken, hosen und ein beutel nasser klamotten... dazu noch eine baby-puppe, zwei
bücher und ein freundebuch... da fühlt man sich schonmal wie vor dem antritt einer übersee-reise
(zum glück wiegt niemand das gepäck, es muss nur jemand die zwanzig tüten nach hause
schleppen und das ist meist nicht meine tochter :-))
 in diese tasche (ca. 35 cm breit) passt  nun hoffentlich einiges:





die tasche habe ich wieder nach meiner anleitung genäht -
hinzugefügt ist diesmal der verschluss mit dem druckknopf.

hinten hat sie ein kleines folien-mäppchen für den namens-zettel. diesen habe
ich mit einem karabinerhaken an ösen befestigt.


... fertig :-)




außerdem brauchten wir für den nächsten flohmarkt-besuch dringend ein (geld)beutelchen
zum anbinden. letztes mal ist uns nämlich beinahe das budget für die barbies verschütt gegangen.
hierzu habe ich mich zum nachnähen verleiten lassen... bei dawanda habe ich diesen tollen beutel
gesehen. zufällig hatte ich noch diese geniale anleitung von gretelies gebookmarkt, nach der ich
das beutelchen selbst nähen konnte. Mit dem blauen band bekommt es meine tochter um
den bauch gebunden und das budget ist in sicherheit :-))





 und hier noch ein mini-exemplar weils so schön war...



 liebe grüße und ein schönes wochenende!





25.07.2011

scrapbooks, flohmarkt und rosen


... um ideen festzuhalten :-) durchaus inspiriert von einschlägigen exemplaren, die derzeit scheinbar einen kauf-hype auslösen, sollte dieses 12 x 12 album ein scrap-book im ursprünglichsten sinne werden. es enthält gaaanz viele seiten, die auf notierte ideen, aufgeklebte schnipsel und bilder, rausgerissenes aus zeitschriften, wunschlisten und co. warten...




 *
 am wochenende gings vor dem frühstück auf den flohmarkt - wie schön, das mal wieder zu machen!
neben einem selbstgebackenen mischbrot (das hätte ich nicht auf dem flohmarkt erwartet,
aber umso besser - es sah soo lecker aus und schmeckt auch so), ein paar büchern
und einer weißen bluse hab ich noch das gefunden:

 

ein puppen-schaukelstuhl (der wird weiß gestrichen...), einen kleinen sarah-key-teller und ein echtes altes puppen-bügeleisen... das musste ich einfach haben :-) es ist ziemlich schwer  - und auch
das handeln war gar nicht so leicht :-)) zum schluss haben wir es immerhin für 14 euro bekommen
...  aber danach blieb auch nicht mehr viel geld übrig... :-)
*
das bügeleisen hat jetzt seinen stolzen platz in unserem kleinen regal:


 und noch mehr original sarah key (aus den 70ern) gabs für mich... und ich hab mich riesig gefreut.
mit blog-leserin tina hab ich nämlich einen überraschungstausch gemacht.. für sie gabs die tim-holtz-buchstabenstanze und ich hab mich überraschen lassen... :-) und war ganz überwältigt,
was in ihrem päckchen alles zum vorschein kam. einen teil seht ihr auf dem foto...


gaanz viele sarah-key-kärtchen zum aufkleben, noch original aus tinas kindheit - wie schön!!! :-)

*
 am wochenende habe ich mich ans layout-sortieren gemacht. die layouts im album in folientaschen aufzubewahren, ist definitiv keine lösung für mich! das kam mir fast so vor, als würde ich sie gleich
in papier einpacken und in den keller legen... da fiel mir ein, dass dani peuss auf ihrem blog vor
langer zeit mal über selbstklebende abheftstreifen geschrieben hatte. diese habe ich bei amazon
bestellt (veloflex heftfix) und nun fleissig meine layouts neu abgeheftet. nun ist das
album wirklich ein richtiges foto-scrapbook zum anfassen, fühlen, sehen... und ich bin
zufrieden :-) ein deckblatt fürs album gabs auch noch...



 soo, das wars für heute! viele liebe grüße und eine schöne woche wünscht euch




18.07.2011

genähte karte mit "falschem" rahmen

mit wenig aufwand lassen sich karten werkeln, auf der die elemente
durch einen rahmen-effekt hervorgehoben werden. 

ich hatte lust, mich auf "rocket age" von oa zu stürzen :-) die paper pads sind ja immer
eine feine sache zum karten basteln - bei mir ist das paper pad zur
kollektion immer ein must-have :-)

*
erst eine karte falzen, ggf. die ecken abrunden.

nun kommt der "rahmen" mit einem passenden papier.
die schneidemaschine lässt sich ja nicht nur zum schneiden, sondern auch zum
abreißen wunderbar verwenden - besser als ein lineal! ein rechteckiges stück
papier zurecht-"reißen", dann die seiten nach innen falzen, so dass sie hochstehen. 

nun diesen "rahmen" auf die vorbereitete karte kleben, damit er anschließend
unter der nähmaschine nicht verrutscht. den rahmen entlang des falz mit
zickzackstich auf der karte fixieren - fertig! 

*
nun können ein paar nette embellis drauf oder es wird noch ein ticket,
paper tag o.ä. aufgenäht. jetzt aber endlich die fotos:





auf der innenseite der karte die nähte ruhig mit etwas kleber fixieren, damit sie nicht aufgehen.
soll die naht verdeckt werden, von innen ein kärtchen oder journaling tag aufkleben.  

hier noch ein paar weitere exemplare...






liebe grüße und viel spaß beim basteln!






zeit für... selbstgemachte waffelhörnchen,
um den sommer zurückzuholen :-)






15.07.2011

gastdesign-aufgabe bei detailverliebt



gastdesignerin , das klingt doch nicht schlecht, oder?
...dachte ich mir, als nina mich fragte,
ob ich für sie gastdesignerin sein möchte.
gast nämlich im obercoolen blog detailverliebt und dann auch
noch designerin, also ich kann euch sagen. ihr merkt, das
wort gefällt mir sehr, daher schreibe ich es hübsch in rosa.

und geschickt hat sie das gemacht. denn als designerin fühlt man sich
schonmal per se ganz toll. und wenn man dann auch noch
so ein wunderbares material-päckchen 
(das foto dazu findet ihr bei nina, ich habe es verlinkt)
bekommt, dann bleiben
keine wünsche offen.

was ich aus dem stoff und dem zickzackband gemacht habe?
also es hat zu tun mit karton und washi-tape, mit nähen, kleben,
prickeln, knoten und ausschneiden, mit abstecken
und wieder auftrennen perfekter nähkunst, mit buchstaben und notizen :-)

beim falten des kartons konnte ich endlich mal mein scor-pal-brett austesten,
dass ich vor längerer zeit gewonnen habe... und es war eine echte hilfe,
denn die falze werden sogar bei dickem karton total exakt (anders als mit dem lineal,
das dann wegrutscht und nix wars...) naja, ein scor-pal lohnt sich also schon, macht spaß.

soooo, hier nun ein sneak auf das projekt - tadaaaa  :-))



ninas toller tilda-stoff mit den rosa blumen ist natürlich ein hingucker per se. 
da muss man gar nicht mehr viel machen, dass es toll aussieht :-)

vielleicht noch kurz zum verschluss (5. bild): hier habe ich
ein brad mit einem gummiband kombiniert, anstatt erst lange einen knopf anzunähen.
einfach mit der cropadile ein loch in den stoff stanzen - fertig.
wenn er stoff, wie hier, mehrlagig ist,
reißt er hoffentlich nicht so schnell ein, wenn er gestanzt wird.

gummiband muss man nicht unbedingt teuer in der nähabteilung kaufen
oder bestellen... oft hat man ja gerade dann, wenn man etwas braucht, keinen näh-markt
um die ecke :-) aber einen drogerie-markt meist schon eher. in der haargummi-abteilung 
gibt es auch diese großen elastikbänder (in vielen farben), die als haarreif-ersatz gedacht sind.
 *
ihr ahnt natürlich schon, was mein projekt sein könnte :-)
die fotos vom fertigen projekt seht ihr bei nina!

liebe nina, es hat mir großen spaß gemacht!! nochmals vielen dank an dich
für die tolle idee, die einladung und das soo schön zusammengestellte material! 
 *
liebe grüße und ein schönes wochenende!

12.07.2011

eulen-häkel-tutorial



spontan hatte ich lust, nochmal eine eule zu häkeln und da es so oft angefragt wurde,
habe ich es diesmal mit einem kleinen eulen-häkel-tutorial für euch verbunden :-)



also man nehme...

etwas zeit, ein schönes kühles getränk und ein sonniges plätzchen,
wolle in fünf verschiedenen farben ,
eine häkelnadel und etwas füllvlies. zur wahl der wolle und der häkelnadel
habe ich auch hier etwas geschrieben.

und dann frisch ans werk...

die eulen sind sehr einfach zu häkeln und gehen (naja, je nach größe :-) schnell! 
die formen bestehen nur aus festen maschen.
zuerst wird der eulenkörper gehäkelt, die grundform ist wieder ein kreis,
der dann hochgehäkelt wird bis er sich zu der körperform wölbt.
erklärt habe ich das schonmal hier (bei punkt I - die hasenbeine).

*
die größe des körpers hängt davon ab, was ihr mit der eule machen wollt -
eine deko-eule in mittelgroß, in klein als schlüsselanhänger
oder in ganz groß als sofakissen...

*
wenn ihr auf höhe der ohren angekommen seid, wird das erste ohr gehäkelt,
dafür einfach in der mitte der maschenreihe eine luftmasche häkeln und auf
der gegenüberliegenden seite wieder zurückhäkeln
(= "grundstein" für das erste ohr). nun hochhäkeln und immer mal eine masche
 übergehen, damit das ohr spitz zuläuft. faden durch die letzte masche ziehen - fertig!

*
vor der fertigstellung des zweiten ohrs die eule durch die öffnung mit füllvlies füllen.
zweites ohr häkeln und alle fäden vernähen.

*
nun mit weißem garn zwei runde kreise häkeln (augen). diese am rand entlang mit
einer nadel auf der eule festnähen. mit schwarzem oder dunkelblauem
garn die pupillen einsticken. 

*
den dreieck-schnabel mit nadel und rotem garn aufsticken. danach mit
farbigem garn zwei flügel häkeln. dafür einige luftmaschen anschlagen, und einige
 reihen in festen maschen hochhäkeln.
die letzte reihe um die gesamte form herum häkeln. 

soo, bis hierher erstmal ein paar bilder :-)




und weiter gehts...

nun werden die flügel ebenfalls mit der nadel angenäht
(stiche möglichst am rand entlang setzen)
und fast fertig ist die eule! zum schluss ein accessoire aussuchen
(blümchen, knopf o.ä.) und annähen! nicht vergessen: dem neuen
wesen einen namen geben! :-)

meine häkeleule taufe ich jetzt feierlich "bonso" :-)




nun wünsche ich viel freude beim häkeln!
wie ihr seht, hat bonso bereits eine familie gegründet :-)

*
in eigener sache...

 ich hab diesen view-master auf dem foto noch aus meiner
kindheit, aber leider keine bilder-rädchen dazu ... hat jemand welche
(mit kindertauglichen bildern) und würde sie tauschen oder verkaufen?

wenn ja, freu ich mich sehr - einfach eine email schicken an
 geliebteszuhause@web.de oder diadu@email.de danke!




ebenfalls auf der suche sind wir nach hanni- und nanni-cds...
also wenn die jemand tauschen oder verkaufen möchte?! :-)

nachtrag am 21.10.2012: meine suchanfragen sind noch aktuell :-))
für heute viele sonnengrüße!




05.07.2011

papageien, kirschmarmelade und lebensweisheiten

hier ist ein etwas größerer vogel entstanden (rücken ca. 30 cm) ... ein papagei :-) 




 passend zu decke und kissen von green gate hatte ich ein geschirrtuch, das jetzt dran glauben musste :-)


 weitere vögelchen tummeln sich jetzt auf dem terassentisch...








und in diversen regalen...


ein vogelhäuschen ist ja auch schon vorhanden :-)


und so langsam ist jetzt schluss mit vögel nähen, zumindest mach ich wohl mal pause :-) lieber noch schnell zwei kleine utensilos...




und dann brachte mir eine nachbarin eine schaler voller sauerkirschen aus dem garten, da gings ans marmelade kochen.



ein zitat meiner tochter musste ich unbedingt noch festhalten, einfach wahnsinn, was einem vierjährige so alles erzählen! manchmal muss man doch etwas länger darüber nachdenken und sich respektvoll verneigen.


die papiere sind aus der wunderbaren rocket age serie von october afternoon. erst dachte ich gar nicht, dass ich sie so mag, aber die weltraum- und planeten-muster bieten einen ganz hervorragenden rahmen für tiefgründige und allumfassende feststellungen über das leben wie ich finde :-)

für heute liebe grüße und mal wieder tausend dank für eure sooo lieben kommentare!


claudia     

02.07.2011

genähte vögelchen, buchhüllen und taschen / kam snaps

dieses genähte vögelchen wollte ich schon lang mal ausprobieren. shabby roses cottage hat in ihrem post über ihr zauberhaft eingerichtetes wohnzimmer zu einer anleitung von spoolsewing verlinkt, nach der sich die vögel ganz leicht nähen lassen. ich habe einfach noch kulleraugen draufgeklebt (mit bastelkleber). ein ganzer stapel zugeschnittener exemplare liegt hier noch und wartet darauf, genäht zu werden!


erstaunlich fand ich allerdings, was die teile an füllvlies verschlingen, das hatte ich unterschätzt :-) eine alternative wäre, die vögel mit lavendel aus dem garten zu füllen, vielleicht probiere ich das mal aus.


und ebenfalls aus dem tollen stoff, den ich bei der lieben dana gewonnen habe,  ist diese buchhülle entstanden. lust aufs nähen habe ich bekommen, nachdem detailverliebt die genähte hülle für den timer gezeigt hat...


meine buchhülle ist für einen a4-buchrohling, den man im schreibwarenladen kaufen kann. gefüttert ist die hülle mit weichem, dünnen vlies.








für den verschluss habe ich die kam snaps ausprobiert... letzte woche trudelte hier die zange ein und ein berg bunter plastikverschlussknöpfe :-)



die kam snaps lassen sich mit der zange wirklich ganz leicht anbringen. da hatte ich gleich noch lust, eine zweite hülle zu nähen...






zugegeben, sie sollte für ein a6-büchlein sein, wurde aber einen tick zu klein. also ist es jetzt ein utensilo :-)


 und den buchrohling habe ich dafür mit selbstklebendem fabric ummantelt.


 neues von der taschen-front gibt es natürlich auch noch... diese gehört mittlerweile nicht mehr mir :-)


auf der innenseite unter dem henkel ein karabinerhaken für schlüssel und gleich noch ein täschchen für die einkaufswagen-münze.


und wieder eine innentasche fürs handy.




und eine kleine tasche, die meine tochter heute zum einkaufen mitnehmen möchte. der punktewachstuchstoff "ballad blue" von der dänischen marke "au maison" ist wirklich wunderschön, allerdings zum nähen gar nicht so leicht aufgrund der oberfläche, die sich schlecht transportieren lässt. das klappt fast nur mit schrägband.



aber immerhin, wenn auch mit kleinen schönheitsfehlern, ist dieses täschchen fertig geworden.


liebe grüße und ein schönes wochenende!