25.02.2012

kleines tutorial zu pumphose und rock





da zu dieser hose und zum rock aus dem letzten post so viele fragen
bei mir ankamen, habe ich nochmal einen post dazu für euch vorbereitet.
 


beide sind sehr leicht zu nähen und auch für anfänger machbar. ich bin ja 
auch ein absoluter näh-autodidakt :-) für beides habe ich keinen schnitt, sondern
habe aufs blaue raus zugeschnitten. um das vorgehen bei der hose zu zeigen, habe 
ich nochmals eine genäht. zuerst habe ich eine hose aus dem schrank meiner 
tochter zur größen-orientierung geholt und danach die hosenbeine 
der neuen hose aus baumwollstoff zugeschnitten.


dies sind 4 - zwei bein-rückteile und zwei bein-vorderteile. 
den stoff beim zuschneiden doppelt - links auf links - legen.

das foto zeigt rechts die bein-rückteile (links auf links liegend)
und links die bein-vorderteile. da es ja eine pumphose werden soll, 
können die beine ruhig viel spiel in der breite haben. ich habe meine 
auf dem foto fast etwas zu schmal zugeschnitten!

statt baumwollstoff kann natürlich auch jerseystoff für die
hosenbeine verwendet werden.


dazu aus jersey- oder bündchenstoff die bündchen zuschneiden, 
die bei dieser pumphose besonders hoch sind.
die bündchen werden jeweils an der oberen kante
umgeschlagen und doppel-lagig zugeschnitten.

hier sind die drei benötigten teile im überblick: 
bündchen am bauch und die beiden bündchen 
für die beine.


nun geht es ans nähen - ich habe die ganze hose mit overlockstich genäht. im handbuch
eurer nähmaschine steht, wie dieser einzustellen ist. spezielle jersey-nähmaschinen-nadeln
sind zu empfehlen - ich habe diese hose aber mit einer universalnadel genäht und es ging
auch. zuerst werden die beiden bein-rückteile aneinander genäht (achtung - nur der obere teil! 
wenn man nicht aufpasst näht man weiter und die beine zusammen...)


wenn vorne auf die hose ein label oder eine figur genäht werden soll, ist nun der richtige 
zeitpunkt, solange sie noch offen ist.


nun die vorderen und hinteren beinteile rechts auf rechts aufeinanderlegen und beginnen, die 
äußeren beinnähte zu schließen - damit ist der baumwollteil der hose fertig.




nun gehts ans bündchen. mehrmals erhielt ich die frage, ob die hose oben 
gerade zugeschnitten ist - ja! das bündchen wird beim annähen entsprechend
gedehnt. am besten orientiert man sich dabei an kleinen abschnitten wie etwa immer
ein viertel der zu nähenden strecke oder die hälfte. an der hose ist die hälfte durch die 
nähte gut zu erkennen, am bündchen muss die seite ohne naht durch eine stecknadel
gekennzeichnet werden.


das bündchen mit overlockstich an die hose nähen, den roten stoff dabei so dehnen, dass 
bündchenhälfte und hosenseite aufeinandertreffen. so entsteht eine gleichmäßige
kräuselung des baumwollstoffs.


nach demselben prinzip nun die bündchen am bein annähen.



nun ists gut sichtbar - die beine waren zu schmal zugeschnitten - 
nun ists gar keine richtige pumphose! 


ich hoffe, das prinzip ist trotzdem klar geworden,
aber passen wird DIESE hose meiner tochter nicht...
die gelungene pumphose seht ihr ja hier :-)

so, das wars - fertig! :-)


 oha, da will tatsächlich jemand die hose anprobieren :-)
eigentlich gar nicht so schlecht, nur eben 2 nummern zu klein...


noch einfacher als die hose und nach demselben prinzip
wird der rock genäht. zuerst das bündchen doppellagig zuschneiden,
je nach gewünschtem bauchumfang. der wickelrock besteht aus einer
einzigen stoffbahn, die an einer stelle ca. 10 cm überlappt. 
die stoffkanten mit schrägband abnähen, die noch offene
stoffbahn in die gewünschte form legen, festnadeln - 
und an das bündchen nähen, das dabei stark gedehnt wird.





 viel spaß beim nachnähen!

einen schönen sonntag wünscht euch





Kommentare:

  1. Liebe Claudia!
    Danke für die Informationen! Der Rock - oder besser gesagt zwei davon ;-) - stehen ganz hoch oben auf meiner Liste!
    LG von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia,
    sie Hose und der Rock sind wirklich zuckersüß! Und deine kleine Maus auch!
    ich wünschte meine Nähkünste wären auch schon so gut. Also da muss ich noch üben, üben, üben.
    Vielen Dank für die Anleitung!
    Herzliche Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, vielen dank für die super tolle Anleitung . Habe schon lange sowas gesucht und muss es die tage schnell mal ausprobieren.
    Lg Josy

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Claudia,

    vielen Dank für die Anleitung. Da werde ich mich doch nächste Woche gleich mal dran setzen :-)

    Einen schönen Sonntag an dich und deine Lieben.

    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Claudia,
    da hast du dir aber Mühe mit der Anleitung gemacht, danke dir! Soll ich dir was sagen, hab mich noch nicht an eine Hose getraut :(

    Ich wünsch Euch noch einen schönen und gemütlichen Sonntag, alles Liebe von
    der Dana

    AntwortenLöschen
  6. Daannkkee für diese tolle Anleitung!!!
    Ich freue mich schon sehr aufs Nachmachen.

    Herzlichst, Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Suuuuuuuper! Hab ich gleich mal bei mir im Blog verlinkt!! Liebe Grüße, Sonja von MyMucki

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die Anleitung! Die Idee für den Rock finde ich toll, so einen werde ich bestimmt auch noch nähen.

    Ganz liebe Grüße
    Bea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia, ich fühle mich manchmal doch etwas seelenverwandt mit dir :), da ich hier nämlich auch grad ein Schnittmuster einer Ballonhose oder Pumphose hier liegen habe und mir vorgenommen habe, zu nähen, allerdings noch irgendwie keine richtige Muße hatte! Deshalb finde ich das ganz toll, dass Du grad in dem Moment diese tolle Anleitung postest und mir damit gleich eine kleine Hilfestellung lieferst! Vielen lieben Dank!!! Und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Nephele197927/3/12

    Liebe Claudia,
    schon länger spiele ich mit dem Gedanken, meiner Tochter -nach Halstüchern, Schnullerbändchen, Windelutensilo und Schürzenkleidern sowie Krabbelschuhen- auch eine Pumphose zu nähen. Ich hab es halt gerne etwas individueller ;) Nur bin ich zu geizig, für eine Nähanleitung teures Geld zu zahlen. Wie dankbar bin ich dir für dein Tutorial. Werde es gleich diese Woche ausprobieren! Da meine Tochter erst sechs Monate alt ist, kann ich nur dann nähen, wenn sie Mittagsschläfchen hält... Da dauert die Fertigstellung eben. Aber ich freu mich drauf. Dankeschön!
    Ganz liebe Grüße aus Recklinghausen von Andrea (die Nähende) und Johanna (die Tragende)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Claudia,

    einfach tolles Tutorial!!! Die Hose habe ich übrigens für mich genäht (bin 28 Jahre jung);)
    Habe einen tollen bequemen Jersey benutzt und ich finde die Hose einfach nur super, auch wenn der Pump-Effekt bei mir natürlich nicht so doll klappt.
    Aber Danke, deine Anleitung ist mir eine super Hilfe gewesen.
    Liebste Grüße Mareike

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Claudia,
    danke für dein Tutorial. Ich werde es sofort ausprobieren - gleich nachdem meine Nähmaschine aus der Reparatur kommt :-( Beim letzten "Rebekka"-Kleid hab ich ihr leider etwas zuviel zugemutet und nun muß ich mich auf das Comeback einer alten Pfaff gedulden :)
    Beste Grüße aus dem Norden.
    Herzlichst,
    LILLY

    AntwortenLöschen
  13. Juhu Dank dir hab ich meine aller aller erste Hose genäht fürs Töchterlein und das als totaler Neuling :D Und sie ist Super geworden, vielen Dank für die tolle Anleitung.


    lg Denise

    AntwortenLöschen
  14. Tabea12/4/13

    Danke für die tolle Anleitung, ich werde die Hose heute ausprobieren:). Dazu habe ich noch eine Frage: Hast du die Vorderbeine genauso breit geschnitten wie die Hinterbeine oder macht es nichts, wenn man beim drauf los schnippeln jeweils 2 paar geringfügig unterschiedliche Beinpaare erhält? lg
    Tabea

    AntwortenLöschen
  15. Super, das werde ich mal versuchen. Muss doch zu schaffen sein. ALs Nähanfänger will man ja auch lernen wie man sich was selber ausdenkt. :) Vielen Dank für die Möglichkeit Dwaffi

    AntwortenLöschen
  16. Ich bin begeistert. Habe die Hose nachgenäht in einem Jersey Stoff. SUPER, SUPER, SUPER - GENIAL.
    Danke für die tolle Anleitung ;-)
    Mone

    AntwortenLöschen