19.12.2012

in sieben (häkel)schritten zum glücksschwein





weihnachten steht vor der tür -
doch direkt danach naht ja auch silvester!

üblicherweise reicht man zu diesem anlass
gern mal ein schwein weiter.

wer ausrutscht, landet auf diesem hier
nicht besonders weich:


 und bei diesem hier:

passiert schnell das:


daher meine empfehlung: in sieben schritten
zum unkaputtbaren neujahrsschwein :-)

seid ihr bereit?? :-)

ihr braucht: eine häkelnadel (3,0),
wolle in rosa, grün, blau, schwarz und rot
(bei mir: rico baby cotton soft und schachenmeyer smc universa)
ca. 1 stunde zeit und grundkenntnisse im häkeln.


schritt 1

für den schweinekopf
 in rosa wolle 2-3 luftmaschen anschlagen, dann
in die erste der luftmaschen fünf stäbchen häkeln,
diese aber nicht einzeln sondern zum schluss
zusammen abmaschen (bild 2).



schritt 2

um den entstandenen noppen eine reihe luftmaschen
herum häkeln. dies einige reihen wiederholen. in
jeder weiteren reihe maschen zunehmen
(bspw. in jede 2. masche zweimal einhäkeln)




schritt 3

für das erste schweineohr
nun an einer stelle halt machen
und 4 luftmaschen in die höhe
häkeln. dann vier doppelstäbchen
in die nächste masche des schweinekopfes
einhäkeln. für doppelstäbchen
wird der faden vorher nicht
einmal sondern zweimal
um die nadel genommen.


die stäbchen werden diesmal ganz normal
einzeln abgemascht. nach dem letzten 
stäbchen das schweineohr schließen:
 von der rückseite kommend
in die oberste masche der luftmaschenkette
eine verbindungsmasche häkeln.

das war das erste ohr  -
eine feste masche häkeln
und danach das zweite ohr
genauso häkeln.


der schweinekopf ist fertig - 
das war bereits der schwierigste teil! 

schritt 4

in einer weiteren farbe eine runde form
in festen maschen beginnen - 
wie einen mini-topflappen.

den kreis mit einer komplementärfarbe
umrunden, mit gerader kante oder auch
mit muschelkante (3 stäbchen, 1-2 feste maschen,
3 stäbchen...). am ende aus luftmaschen einen
kleinen aufhänger häkeln.
 fertig ist der untergrund, auf den
das schwein gleich kommt.

schritt 5

dem schwein mit schwarzer und roter
farbe einen gesichtsausdruck
einhauchen :-) das ganze
mit ein paar heftstichen
auf dem medallion befestigen.

schritt 6

in grüner farbe das kleeblatt häkeln. 
dazu in eine luftmasche 
(oder einen kleinen luftmaschenkreis)
abwechselnd 3 stäbchen und 1 luftmasche
einhäkeln. je nachdem wieviele passen
ergibt sich ein kleeblatt mit 
3 oder 4 "herzen".

schritt 7

das kleeblatt neben dem kopf 
aufnähen.

fertig ist die neujahrssau!

frohe festtage und ein

saumäßig gutes neues jahr


wünscht euch



Kommentare:

  1. ...das ist eine saumäßig tolle Anleitung - auch wenn ich nicht so häkeln kann. Ich werde es meiner Mum mal weiterreichen! Danke für deine Mühe!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Oh hallo dich kenne ich noch gar nicht du süßes rosa schwein:-) aber furchtbar niedlich bist Du...ich glaube du wirst schon bald viiiele Geschwister bekommen!
    Glg
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lieb von Dir, solch eine gute Anleitung zusammen zu stellen. Herzlichen Dank. Sehr süss:)
    GLG Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Das Schweinchen ist richtig tooooll :-)
    Liebgruss, mimi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia,
    ich bin gerade über deinen Blog gestolpert und OOOHHHHH ist das alles schööön! Ich bin begeistert! Ich kann gar nicht mehr aufhören zu lesen!
    Wirklich wundertoll was du so alles zauberst.
    Ich wünsch dir und deinen lieben ein schönes Weihnachtsfest <3
    Liebes Grüssle San

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Claudia,
    absolut entzückend, dein Neujahrsschwein!
    Ganz bezaubernd!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  7. Wie süß!
    Tolle Anleitung, vielen Dank dafür :)
    Liebe Grüße
    Clara

    AntwortenLöschen
  8. Ganz süß und leicht nachzuarbeiten, dank der detaillierten Anweisung.
    Vielen Dank, wird nachgearbeitet.
    LG
    Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Danke für diese tolle Anleitung! Ich muss jetzt noch ein bisschen weiter auf deinem Blog stöbern! Du machst so schöne Sachen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  10. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung. Werd ich an den Weihnachtstagen ausprobieren!!
    Liebe Grüße und fröhliche Weihnachten. Anke

    AntwortenLöschen
  11. Super Anleitung! Werde ich auch testen und guten Rutsch ins neue Jahr.

    AntwortenLöschen
  12. Anonym4/1/13

    Huhu,

    kurze Frage bei der Muschelkante. Die Stäbchen und die folgenden Festmaschen....wie genau geht das? Du siehst, ich bin Anfängerin.... :-) Werden die Stäbchen in die jeweils nachfoldende Masche eingestochen...Oder Hintereinander weg! Oder in dieselbe Masche? Danke für eine Antwort an eine, die versucht mit 2 linken Händen ein Schwein zu zaubern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,

      bei meiner Muschelkante habe ich drei Stäbchen in eine Masche gehäkelt, dann wieder eine (oder waren es zwei) feste Maschen ganz normal häkeln, dann wieder drei Stäbchen in eine Masche. Find ich toll, dass du als Anfänger gleich mutig mit sowas beginnst! Nicht den Mut verlieren! :-) GLG sendet Claudia

      Löschen
  13. Anonym4/1/13

    Huhu,

    ich könnte leider nur Anonym fragen eben, deswegen noch meine MailAdresse, damit ich nicht mehr anonym bleibe: Kerstin.Wachter@gmx.net Danke!!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    eine wunderbare Anleitung, auch ich wünsche ein gesundes und glückliches 2013.
    LG Krönelinchen

    AntwortenLöschen
  15. Danke für die tolle Anleitung. Bei so vielen Schweinen, kann man nur "Schwein" haben.
    LG Grace www.zeit-fuer-dich.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Claudia,

    wie geht es Dir? Vermisse Deine Posts und schau immer wieder, ob Du noch aktiv bist! Ich hoffe, Dir geht es gut und alles ist in Ordnung!

    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Claudia,
    auch ich vermisse dich!
    Hoffe bei dir ist alles in Ordnung!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen