29.01.2012

bilderhalter aus kork und verlosung :-)



liebe nina/casi, ich danke dir ganz herzlich für die idee, 
aus flaschenkorken bilderhalter zu machen, das hat mich total begeistert!!
daher greife ich deine idee hier nochmal auf und hoffe, ich darf das...
und sende dir auf diesem weg gleichzeitig gaanz viele liebe grüße!!! :-) 

da ich noch eine weiß lackierte holz-miniplatte übrig hatte, 
hab ich meinen kork-bilderhalter darauf geklebt, so steht er schön stabil. 
und hier ist er - mein neuer zettelhalter:


der clou daran ist natürlich der memo pin, der oben im kork steckt und an dem
sich die zettel befestigen lassen. die wunderbare nina hat mir verraten, dass die 
memo pins von tim holtz sind, worauf hin ich mir gleich einen größeren vorrat bestellt habe.
sie sind ein echtes must-have mit unzähligen verwendungsmöglichkeiten!


letztes wochenende hatten wir eine feier in der familie, wo ich die günstige
gelegenheit ergriff und auf sektkorken-jagd ging :-) und da
hier außerdem ein halber topf weißer lackfarbe
rumsteht, tunkte ich die korken einfach mal
hinein - das ergebnis war gut!

wer hier öfters mitliest, weiß ja, dass ich gerade
in der weiß-lackier-phase bin :-) lustigerweise war meine
anstreichaktion auch im blogwatch von flatmaids zu lesen.

was die korken betrifft: die farbe haftet hervorragend
und diese vorgehensweise ist weitaus schneller
als den korken per hand zu lackieren! schaut selbst:


die sektkorken sind ja etwas breiter als weinkorken und
daher sehr standfest. farbe trocknen lassen und hinein mit den memo pins!

 und hier kommen meine fertigen weißen exemplare:


 (umwickelt mit perlenbändchen, herznadeln rice, 
papiere: october afternoon farmhouse)


 frühlingsdeko auf aromatischem sektkork
... da kommt stimmung auf :-)

und einer als einkaufszettel-halter:


 und hier etwas romantischer: als valentin-gruß!


und nochmal alle zusammen :-)


 die farmhouse-papiere von october afternoon, aus denen ich die
zettel ausgeschnitten habe, sind aber auch soo schön:


daher freue ich mich besonders, dass nicole vom scrapbookladen einen
20-Euro-Gutschein stiftet, den ich hier verlosen darf! das reicht genau für ein
october-afternoon-kit bzw. ein paper-pad und noch ein paar sticker-bögen :-)) wer 
an der verlosung teilnehmen möchte, hinterlässt einfach einen kommentar auf 
diesen post bis zum freitag, dem 3. februar! der gutschein wird dann 
unter allen eingehenden kommentaren verlost!

da mein vater gerade geburtstag hatte, habe ich
aus dem farmhouse-paper-pad ein leporello gewerkelt,
in das ich nun die fotos von der feier klebe:



ich wünsche euch eine schöne woche und drücke die 
daumen für die verlosung!! GLG schickt

23.01.2012

gehäkelte mini-wandtrophäen



... als deko fürs kinderzimmer :-) 

mir ist noch eine idee gekommen, 
wie sich lackierte holz-memory-karten
verwenden lassen! es sind die perfekten befestigungs-platten
für gehäkelte mini-tier-wandtrophäen :-))

und hier sind meine erste exemplare:



die gehäkelten tierköpfe habe ich mit bastelkleber
auf weiß lackierte memory-holzkarten geklebt.
über nacht getrocknet hält das supergut.
als aufhängung dienen kleine messing-bildösen 
aus dem baumarkt (auf den bildern auch weiß lackiert)



ein süßer blickfang fürs kinderzimmer - 
heiß begehrt und von meiner tochter schon vorreserviert, 
ehe ich überhaupt fertig war :-)

angebracht haben wir sie über ihrem spiegel: 





und eines blieb am ende noch für mich...


 ein kleiner weißer oster-vorbote...


liebe grüße,




20.01.2012

mini-wandbild mit geheimfach

unser holzmemory war vor jahren ein wunderschönes geschenk, doch
nun ist meine tochter darüber hinaus und es wird kaum mehr gespielt.

also hab ich mir einige karten daraus stibitzen dürfen...
für bastelzwecke sind die mini-holzplatten 
genial! heute möchte ich euch zeigen, wie man daraus einen
kleinen hingucker für die wand machen kann: ein 
mini-wandbild mit geheimfach! so sieht es fertig aus:



ihr braucht dazu eine holz-memory-karte (oder kleine holzplatte)
und eine streichholzschachtel.


die memory-karte in mehreren schichten weiß lackieren.
kleine bilderklappösen (aus dem baumarkt)
von hinten an die platte kleben und auch weiß lackieren.


 streichholzschachtel ebenfalls weiß streichen. dann die schachtel
auf die lackierte memory-karte kleben!

schachtel nach belieben verzieren.
(bei dieser gelegenheit nochmal ein dickes dankeschön
für die zauberhaften häkelblümchen, die mir von 
einer seeehr lieben leserin zuteil wurden! :-))
sie passen hier doch perfekt, oder??



alles gut durchtrocknen lassen. in der zwischenzeit für den boden der innenschachtel 
schönes papier aussuchen. zum beispiel aus der neuen serie "farmhouse" von 
october afternoon, die ich wunderschön finde! da ich immer wieder gefragt
werde: zu beziehen sind diese papiere über scrapbook-läden.

das 8x8 paper pad mag ich besonders gern,
es ist so vielseitig verwendbar! und wenn man nur kleine teile braucht,
zerschneidet man dafür nicht gleich ein 12x12 papier.


 so, ich schwanke zwischen diesem papier:



 ... und diesem:



 nein, das erste soll es sein! fast fertig... :

 
noch schnell die rückseite signieren, für den fall, dass es mal ins louvre kommt :-)



und nun ein plätzchen für das neue werk suchen! 
es kommt in den flur über die bunten haken!



 in das geheimfach können z.b. münzen, der briefkastenschlüssel, briefmarken, 
alles, was man im flur "mal eben schnell" brauchen kann...

sieht es nicht frisch und bunt aus?
ein netter farbtupfer (und der beweis...
im geliebten zuhause gibts auch noch farben, es
ist nicht ALLES weiß  :-)

im kinderzimmer macht sich so ein fach auch sehr gut als hüter kleiner schätze :-)

viel spaß beim werkeln! freue mich, wenn euch die idee gefällt!
 

liebe grüße,

15.01.2012

verlosungszeit :-) und: häkeln mit weißem bast



einen wunderschönen sonntagmorgen wünsche ich euch!
meine tochter hat sich heute zum frühstück zimtschnecken gewünscht,
(rezept findet ihr in diesem post) und während der hefeteig gerade geht,
stell ich jetzt ganz schnell die verlosung für euch online!

wow - 117 kommentare hätte ich nicht erwartet - ich bin baff :-)

und so viele liebe, herzliche worte von euch!
was mich total freut sind eure rückmeldungen, dass ihr euch durch
den post inspiriert gefühlt habt! einige haben sofort die zinkschablonen gegoogelt,
gar bestellt und gleich mit pinseln angefangen... ich hatte große freude
beim lesen eurer kommentare, mails, geschichten, ideen, vielen herzlichen dank!

in der zwischenzeit ergießt sich ein lieblicher duft im geliebten zuhause, denn die 
gepflanzten hyazinthen sind aufgegangen! habe sie immer brav gegossen :-) 
allerdings bemerkte meine tochter (5), dass das minze-schild hier
fehl am platz sei ("mami, was soll das??") - das gab mir natürlich zu denken :-)


*

doch ohne weitere umschweife geht's jetzt direkt ans eingemachte:-)
random.org hat gesprochen!
die zinkschablonen - hier sind sie nochmal -


... gehen an:





.... kommentar nr. 12:

fehntjer Jan 6, 2012 01:40 PM
Oh wie wunderschön, hell, klar und einfach kuschelig.
Ich kann mich gar nicht sattsehen an deinen Bildern.
Da würde ich doch auch gerne mal das Schablonieren versuchen.
LG Nicole

Liebe Nicole, ich freu mich für dich! und ich möchte dir nochmal sagen, dass
ich mich  riesig über deinen netten kommentar gefreut hab!  bitte mail mir deine
adresse an geliebteszuhause@web.de,  dann macht sich das päckchen 

schnell auf den weg zu dir!


alle anderen, bitte nicht traurig sein!! am liebsten hätte ich gleich 100 schablonen verlost...

*

eine frage gabs noch zur stempel-farbe: auch die stempel habe ich mit dem beschriebenen
faber-castell-stift gemacht - einfach den stempel mit dem stift bemalen und vorsichtshalber
zuerst einen test-druck machen!


*

diesen geschenkekorb konnte ich zufällig "abstauben", da ein kollege von mir mehr wert
auf den kulinarischen inhalt legte! das schöne: von innen ist er bereits mit folie ausgelegt!
nun dürft ihr raten, was bei meiner momentanen weiß-lackier-phase mein erster gedanke war :-))

jaa, genau :-) weiß lackieren und schön bepflanzen :-)
und schon war ich glücklich :-)


*

 und hier habe ich mich noch an einen ikea-korb gewagt, obwohl das korb-streichen
ja nicht sooo eine schöne sache ist. oft habe ich gehört, körbe lassen sich besser besprühen. 
bei mir klappt das nicht so gut, die farbe wird dann sehr dünn. also habe ich mit einem
dicken pinsel lackiert, erst unten, dann innen, dann außen und dann nochmal alles...

der korb steht in unserem wohnzimmer-tv-regal. 
vorher:


nachher:


(das regal lässt sich schließen und ist normalerweise zu, aber ich glaube, 
ich lasse es jetzt erstmal offen stehen :-))

*

und hier kommt mein kauf der woche - an diesem kleinen regal mit glasdeckeln 
konnte ich einfach nicht vorbeigehen :-))


es stammt aus einem kleinen lädchen hier im ort und ich hab es durch zufall entdeckt.
nun überlege ich, was ich darin aufbewahren werde!

*

zuletzt noch für euch mein projekt der woche - vielleicht ja eine 
inspiration auch für euch! ich habe wieder angefangen, mit 
bast zu häkeln (wie schonmal hier und hier) - das passt für mich wunderbar in die 
frühjahrs- und osterzeit! bastkörbchen in groß oder klein sind toll als deko und sie eignen
sich super als osterkörbchen zum verschenken!

dieses hier brauchte ich jetzt erstmal für meine neue weiße arbeitsecke :-)


häkeln mit bast macht spaß und ist leicht! einfach eine entsprechend große nadel
verwenden (ich habe hier eine 5er genommen). die fertigen häkelwerke lassen sich
bereitwillig formen, biegen und zurechtziehen! es fühlt sich fast an wie dünner draht.

für den henkel habe ich perlen auf draht gezogen, mehrere drahtketten umeinander 
gedreht und am schluss mit bast umwickelt:


und - fertig ist der korb :-)




eine würdige aufbewahrung für die vielen kerzen, die ich für meinen neuen 
lieblings-kerzenhalter brauche, oder??



einen schönen sonntag wünscht euch: